Top-News OEM / Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik / Wartung / Pflege / Instandhaltung Arbeitssicherheit / Baustelleneinrichtung

TYRI EIN BAUMASCHINENFÜHRER HAT DAS WORT!

Lesedauer: min | Bildquelle: TYRI, ANZEIGE

„Wenn du dich erst einmal daran gewöhnt hast, die Helligkeit und Lichtfarbe deiner Beleuchtung frei einstellen zu können, kannst du dir unmöglich vorstellen, wieder so eingeschränkt zu sein wie früher.“ – So beschreibt Kristofer Clegg INTELLilight®, das intelligente Beleuchtungssystem von TYRI.

Er hat INTELLilight® längere Zeit an seiner Maschine getestet und kann sich heute nur noch schwer vorstellen, mit einer Arbeitsbeleuchtung zu arbeiten, die sich nicht an Wetter, Tageszeit oder Arbeitsumgebung anpassen lässt.

„Es macht einen riesigen Unterschied aus, Helligkeit und Lichtfarbe schnell und einfach einstellen zu können. In städtischer Umgebung oder an einem späten Nachmittag im Dezember muss man etwas testen, um die richtige Beleuchtung zu finden, mit der man komfortabel arbeiten kann und die gleichzeitig die Umgebung nicht beeinträchtigt. Wenn man jedoch im Wald, bei Schneefall oder schlechter Sicht arbeitet, braucht man eine ganz andere Beleuchtung. Was es so spannend macht, ist, dass man im Voraus nicht wirklich wissen kann, was funktioniert – nur durch Ausprobieren findet man die perfekte Beleuchtung. Genau hier ist INTELLilight® fantastisch, mit einer einfachen Fernsteuerung und einer App, über die das Beleuchtungssystem gesteuert wird“, sagt er.

Laut Kristofer ist die Vorstellung, dass es bei Arbeitsbeleuchtung immer besser sei, einen hohen Lumen-Wert zu haben, nicht zutreffend. „Es kommt eher darauf an, die Beleuchtung an die persönlichen Bedürfnisse und unterschiedliche Situationen anzupassen. Wenn du z. B. einen Bereich mit langer, flacher Steigung anlegen musst, ist es wichtig, die Höhenunterschiede genau zu sehen, damit es nicht ungleichmäßig wird. Dafür benötigst du eine gleichmäßige Beleuchtung auf einer großen Fläche und musst sowohl Helligkeit als auch Lichtfarbe einstellen können, um eine optimale Beleuchtung zu bekommen.“

INTELLilight® verfügt über 5 Farbstufen, von Gelb bis Kaltweiß. Kristofer verwendet alle diese Stufen, hat aber seine Favoriten.

„Die drei in der Mitte verwende ich am häufigsten, aber an einem dunklen Tag, der viel Licht schluckt, braucht man für gute Sicht eher kaltes Licht. Im Winter, als in meiner Region viel Schnee lag, bekam ich durch den Schnee viel zusätzliches Licht, deshalb fahre ich in dieser Jahreszeit mit gelblicher Lichtfarbe. Wenn man draußen arbeitet, gibt es verschiedene Aspekte zu beachten. Es ist nicht möglich, im Voraus zu wissen, welche Beleuchtung sich für eine bestimmte Situation eignet. Man muss es einfach ausprobieren“, sagt Kristofer. www.tyrilights.com/intellilight

 

Mawev St. Pölten, 10. bis 13. April 2024
in Bulldozer Parts Stand 230, Halle C
Intermat Paris, 24. bis 27. April 2024
in TYRIs Stand G-052, Halle 5a!

[149]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT