Takeuchi: Kleiner Mobilbagger hält Gewässer sauber

Der Takeuchi-Mobilbagger TB 295 W zeigt sich mit breiter Bereifung als deutlich geeignet, an bewachsenen kleinen Wasserläufen die Gewässerunterhaltung zu leisten – eine Maschinenvorführung anlässlich einer Spezialmesse in Hausstette (Niedersachsen) stellte bereits im Vorjahr die Qualitäten des 10-Tonners unter Beweis.

Lesedauer: min

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie setzt hohe An­forderungen an eine biologische Entwicklung der Gewässer. Der Zielkonflikt besteht darin, den Anforderungen des Naturhaushaltes Rechnung zu tragen und dies mit einem effektiven Wasserabfluss aus Gewässern zum Schutz der Bevölkerung und den Nutzungsansprüchen der Allgemeinheit zu verbinden. Damit dies leistbar ist, bedarf es Bagger, die für diese Aufgaben speziell ausgerüstet sind. Der Takeuchi TB 295 W hat sich hierfür als bestens einsetzbar gezeigt.

Geländegängige und bodenschonende Bereifung

Der kompakte Takeuchi-Mobilbagger TB 295 W ist für die Einsätze auf nassen und weichen Untergründen mit besonders breiten Reifen ausgerüstet. Nur vier (statt üblicherweise acht mit kleineren Maßen) Reifen 600/40-22.5 geben dem Mobilbagger Standfestigkeit und minimieren den Bodendruck.

Der Mobilbagger hat eine Arbeitstiefe von 4 115 mm und eine Überladehöhe von 6 480 mm. Besonders wichtig ist seine maximale Reichweite von 7 775 mm. Er arbeitet mit der Kraft eines Deutz-4-Zylinder-Motors mit 85 kW (115 PS) und EU-Abgasstufe V. Das ist ein Motor mit Abgasrückführung, Diesel-Oxydationskatalysator, selektivem Katalysator und aktivem Dieselpartikelfilter. Durch den Einsatz von Adblue werden Stickoxide im Abgas reduziert.


Hydraulik-Zusatzkreisläufe für Anbaugeräte

Der TB 295 W verfügt über eine Hydraulikanlage, die durch vier Zusatzkreisläufe die Arbeit mit vielen unterschiedlichen Arbeitswerkzeugen ermöglicht, immer aber mit der exakt angepassten Druck- und Fördermenge. Wenn viel Hydraulikkraft gebraucht wird, stehen im 1. Zusatzkreislauf 120 l/min zur Verfügung – besonders komfortabel, wenn man ein Anbaugerät in Dauerbetriebsschaltung in einem längeren Intervall nutzt. Es ist auch möglich, die Druck- und Flussrate für drei verschiedene Anbauwerkzeuge einzustellen, mit einem Symbol zu hinterlegen und dann nach Bedarf per Antippen auf dem Display zu nutzen. Zur Sicherheit sind die Schläuche der Hydraulikleitungen doppelt isoliert.

Zusatzausrüstung ist bereits Standard

Schnellwechsler, Drehmotor, das Schnellkupplungssystem Tak­lock, Klimaautomatik, Endlagendämpfung, luftgefederter Komfortsitz, taghelle LED-Beleuchtung oder auch Rückfahrkamera gehören zur Standardausrüstung des TB 295 W. Für die Gewässerunterhaltung kann der Takeuchi Mobilbagger mit einem 3-m-Mähkorb ausgerüstet werden. Bei mehr als 7 m Reichweite kann er in einem Arbeitsgang beide Seiten eines Wasserlaufes und die Sohle mähen.

Weiterer Takeuchi-Kompaktbagger im Gewässereinsatz

Zum Beispiel für die Entschlammung von Wasserläufen kann der Takeuchi-2,3-t-Kompaktbagger TB 225 A eingesetzt werden. Das Kettenlaufwerk mit 25 cm breiten Gummiketten unterstützt die Standfestigkeit, zumal es von 1,1 m auf 1,5 m teleskopiert werden kann. Bei einer Reichweite von 4,25 m kann der TB 225 A mit einem 1,5 m breiten Mähkorb ausgerüstet werden.    t