Namen und Neuigkeiten

»Strategie der Stärke«: Bohnenkamp übernimmt Handelsersatzgeschäft von Starco und Starco übernimmt das Bohnenkamp-OE-Geschäft »Pkw-Trailer«

Mit diesem Schritt erweitert Bohnenkamp sein Angebot im Bereich Kleinreifen und vergrößert sein Vermarktungs­gebiet für das bestehende Produktprogramm. Gleichzeitig wird Starco in Deutschland und der Slowakei den Geschäftsbereich »Erstausrüstung Pkw-Trailer-Räder« von Bohnenkamp übernehmen und damit sein bestehendes Angebot in diesem Kernsegment deutlich stärken. Das Handels­geschäft in ­England, Frankreich, Polen, der Schweiz und Südafrika wird von Starco weitergeführt. Die ­Übernahmen der operativen Geschäftstätig­keiten sind für Juli geplant, vor­behaltlich der Zustimmung der zuständigen Behörden.

»Vor gut einem Jahr kam es zu ersten ­Gesprächen hinsichtlich einer gegenseitigen Geschäftsübernahme. Mit der ­›Strategie der Stärke‹ beschreiten die Unternehmen jetzt ­einen Weg, der von und mit dem kürzlich ­unerwartet verstorbenen Chairman und Hauptgesellschafter von Starco, Peer Ejlersgaard, entwickelt und verhandelt wurde«, sagt Bohnenkamp-Vorstandsvorsitzender Gregor Rüth.

Carl Evald Bakke-Jacobsen, Chairman der ­Starco Europe, fügt hinzu: »In Gedenken an Peers Vermächtnis machen wir nun einen entscheidenden Schritt in die Richtung, die wir im Januar 2015 mit der Ernennung von Richard Todd zum Vorstandsvorsitzenden begonnen haben.«Die neue Struktur biete beiden Parteien neue Möglichkeiten und sei mit einem hohen Verständnis für Marken, Märkte und unter Berücksichtigung der bestehenden Kunden- und Lieferantenbeziehungen behutsam vorbereitet worden, so Rüth weiter. Beide Unternehmen wollen in den jeweiligen Geschäfts­bereichen ein größeres Produktprogramm, ­eine höhere Verfügbarkeit und eine stärkere Service­intensität und -qualität an­bieten. Bohnenkamp wird hierzu auch die für die Beratung ­relevanten Mitarbeiter für das Starco-Handelsersatzgeschäft übernehmen.

Nach oben
facebook youtube twitter rss