Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Sany Europe GmbH Fast 40 Tonnen Kraft für Kunden in Europa

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Sany Europe

Mit dem neuen SY390H erweitert Sany sein Raupenbaggerprogramm über 30 t noch einmal. Konzipiert ist die Maschine mit ihren knapp 40 t Gewicht für schwere Erdbewegungen und zum Einsatz in der Gewinnung. Wie schon bei den jüngsten Neueinführungen steht auch hier die Anpassung an europäische Ansprüche im Blickfeld – mit einem umfassenden Bedienkomfort und moderner Technologie, die höchste Wirtschaftlichkeit ermöglichen sollen.

Wer viel bewegen will, benötigt das richtige Equipment. Sany will mit dem neuen SY390H dafür sorgen, dass Anwender auch große Herausforderungen meistern können. »Das ›H‹ in der Typbezeichnung steht bei uns für ›Heavy‹, also dafür, dass unser neues Modell für den ganz harten Einsatz bestens vorbereitet ist«, betont Timm Hein, European Marketing-Manager bei Sany Europe. Überall, wo höchste Robustheit und volle Leistung gefragt seien, soll der neue Raupenbagger in seinem Element sein.

 »Das ›H‹ in der Typbezeichnung steht bei uns für ›Heavy‹, also dafür, dass unser neues Modell für den ganz harten Einsatz bestens vorbereitet ist.« Timm Hein,  European Marketing-Manager Sany Europe

Der Unterwagen wurde besonders breit konzipiert und mit seinen 3 200 mm auf Stabilität und produktives Arbeiten abgestimmt, wie es in der Gewinnung gefordert ist. Unterstützt wird die optimale Standsicherheit durch 2-Steg-Platten. Mit ihrer höheren Flächenpressung sollen sie vor allem in festem, felsigem Gelände ausgezeichneten Halt sichern. Dafür, dass der SY390H auch bei herausfordernden Aufgaben kräftig zupacken kann, will sich u. a. die spezielle Kinematik des Arms und des Auslegers verantwortlich zeigen und die Kraft der Maschine optimal zur Geltung bringen. Dabei dürfen Sicherheit und Langlebigkeit nicht zu kurz kommen: Ein umlaufender Rammschutz dient ebenso wie beidseitig gestützte Tragrollen und ein Einlaufschutz dafür, dass die Maschine auch bei härtesten Einsatzbedingungen zuverlässig ihren Dienst versehen kann.

Bedienkomfort für höhere Produktivität

Das hochauflösende 10"-Touchdisplay in der Kabine des SY390H steht für eine schnelle Übersicht über alle relevanten Informationen und für intuitive Bedienung. Wichtige Maschinenparameter lassen sich überwachen und die verschiedenen Anbaugeräte konfigurieren. Sany spricht zudem von ausgezeichneter Lesbarkeit auch bei starkem Lichteinfall, unterschiedlichen Sprachversionen und einer sicheren Bedienbarkeit – selbst mit Handschuhen. Was die beiden serienmäßigen Kameras zeigen, lässt sich ebenfalls auf dem Bildschirm abrufen. Auf dem Touchscreen lassen sich die Aufnahmen unterschiedlich darstellen und damit an die jeweilige Arbeitssituation oder die Sicht des Bedieners anpassen.

Fahrerumgebung als Schlüssel zum Erfolg

Die Effizienz von Baumaschinen hängt maßgeblich vom Bediener ab. Grund genug für Sany, der Fahrerumgebung viel Aufmerksamkeit zu widmen. Nach außen schützt die Kabinenisolierung gegen Lärm und Staub. Innen will der luftgefederte Fahrersitz angenehmen Komfort bieten. Die Bedienkonsolen sind mit dem Sitz verbunden und machen so alle Bewegungen mit. Den Komfort vervollständigen u. a. Sitzheizung, Klimaautomatik, eine klimatisierte Ablage sowie ein Bluetooth-Radio mit USB-Port.


Die verschiedenen Anbaugeräte lassen sich mit unterschiedlichen Parametern im Menü abbilden und speichern. Auch die Schnellwechslerbedienung ist in das intuitive Menü integriert. Als besonders einfach beschreibt Sany – dank automatischer Umschaltung der Hydraulik – den Wechsel der Werkzeuge auf einen Hammer. Bei der Eingabe des Werkzeugwechsels im Monitor wird der Rücklauf automatisch geöffnet, um Fehlbedienungen vorzubeugen. Bei Verwendung vollhydraulischer Wechseleinrichtungen kann der Bediener damit in der Kabine bleiben und den Werkzeugwechsel ohne manuelle Umschaltung sicher vornehmen.

Ungewöhnlich viel Leistung bieten

Besonders in Gewinnung und beim Aushub ist Höchstleistung gefragt. Hier soll der SY390H von seinem Cummins-Aggregat L9-C (Abgasstufe V) und 252 kW Leistung profitieren und laut Sany vergleichbare Maschinen seiner Klasse hinter sich lassen. Das führe in Kombination mit der Kawasaki-Hydraulikanlage neben einer »Extra-Kraftreserve« auch zu besonders wirtschaftlichen Einsatzmöglichkeiten. Dennoch könne der Neue auch »besonders kraftstoffeffizient«, wenn der Einsatz einmal weniger Leistung fordere. Über die Betriebsmoduswahl lässt sich die Maschine an die aktuellen Bedingungen anpassen. Um die abgerufene Leistung immer so gering zu halten, wie gerade benötigt, wurde auch der Lüfter mit einer Kupplung ausgestattet, was den Kraftstoffbedarf entsprechend reduzieren soll.

Vielseitige Ausstattung – serienmäßig

Ausgestattet ist der SY390H ab Werk mit vielen Merkmalen, die den Arbeitsalltag leichter machen sollen. Zum Beispiel mit sechs LED-Arbeitsscheinwerfern, die sowohl bei der Dauerhaltbarkeit als auch bei der Ausleuchtung ihre Vorzüge unter Beweis stellen sollen. Auch bei der Hydraulik sind beide Steuerkreise im Standard enthalten – inklusive der entsprechenden Verrohrung und Integration in den Joystick.     t

Firmeninfo

SANY Europe GmbH

Sany Allee 1
50181 Bedburg

Telefon: 02272-90531100