Sany: Bagger und Radlader, die »mehr bewegen« wollen

Wenn sich die Baubranche Anfang Mai zur Karlsruher Doppelmesse trifft, ist Sany mit vielen neuen Bagger- und Radladermodellen vertreten – und mit einem neuen Messeauftritt am rund 500 m2 großen Messestand. Der gewählte Slogan »Mehr bewegen« soll dabei in zweifacher Hinsicht gelten: Kunden sollen mit den neuen Maschinen noch effizienter sowie komfortabler arbeiten können und auch Sany selbst hat sich für die Zukunft einiges vorgenommen.

Lesedauer: min

Um insbesondere den Anforderungen im Straßen- und Tiefbau noch besser gerecht zu werden, hat Sany sein Portfolio kontinuierlich erweitert. Nach Einführung der kompakten Radlader im vergangenen Jahr stehen nun weitere Bagger in verschiedenen Gewichtsklassen zur Verfügung. Seit im Vorjahr der 8-t-Bagger SY80U (das bau­MAGAZIN berichtete in Heft 6/21, Seite 42) und auch der 30-Tonner SY305C auf den Markt kamen (bauMAGAZIN 8/21, Seite 82), hat Sany weitere Neuerungen und Produktüberarbeitungen umgesetzt, beispielsweise wurden die Kompakt- und Raupenbagger an die EU-Abgasstufe V angepasst. Daneben gab es Neuerungen im Bereich der Fahrerumgebung und der Sicherheit.

Die meisten Raupenbagger bieten bereits in der Standardausstattung eine zweite Kamera, was die Sicherheit im Arbeitsbereich deutlich erhöhen sollte. Im gleichen Zuge wurde die Kabine mit hochauflösenden Touchscreens ausgerüstet, die durch eine intuitive Bedienung und ein besonders scharfes Bild die Arbeit im Baustellenalltag erleichtern sollen.


Mehr Komfort auch bei den Minibaggern

Wie gut man in einem Sany-Minibagger sitzt, sollen die Messebesucher:innen auf der TiefbauLive erleben können, hier präsentiert der Baumaschinenhersteller erstmals seine neuen Stoffsitze. »Dies ist für uns ein wichtiger Schritt, um den Bedürfnissen unserer europäischen Kunden noch besser gerecht zu werden. Wir versprechen uns dadurch natürlich auch eine höhere Akzeptanz«, so Sany-Marketing-Manager Timm Hein.

Die Minimodelle wurden von Sany gleichzeitig hinsichtlich ihrer Spezifikationen angepasst. Die vorher nach eigenen Angaben schon sehr großzügige Standardausstattung wurde bei nahezu allen Minibaggern um einen zweiten proportionalen Steuerkreis – über den Joystick angesteuert – erweitert. Auch die Schnellwechslerhydraulik inklusive Verrohrung sowie die Sicherheitsventile sind jetzt serienmäßig. Damit will Sany bereits in der Basisausstattung maximale Flexibilität im Einsatz bieten, ob es um den Betrieb eines Sortiergreifers oder den Einsatz im Hebebetrieb geht.

Bagger und Radlader im Live-Demobereich

Zwei Baumaschinen werden auf der Musterbaustelle »Kanalbau« im Demobereich der Messe in Aktion zu sehen sein: Der neue 8-t-Kompaktbagger SY80U zeigt im Zusammenspiel mit einem Tiltrotator den Einsatz eines Vliesdorns und der kompakte Radlader SW115 demonstriert in Kombination mit einer Verteilschaufel seine Vorzüge.

Auf einen guten Austausch vor der Kulisse neuer Bagger und Radlader freut sich das Sany-Team im Messevorfeld. Richtig spannend soll es in Karlsruhe bei der Krönung des tagesbesten Baggerfahrers im Geschicklichkeitsparcours mit einem Minibagger werden.    t

Firmeninfo

SANY Europe GmbH

Sany Allee 1
50181 Bedburg

Telefon: 02272-90531100