Aktuelles Verkehrswegebau – Tiefbau Straßenbau – Tiefbau

Sandvik: Intelligenter Untertagelader

Sandvik bringt mit dem Sandvik LH621i einen zweiten Lader seiner i-Reihe auf den Markt. Das neue Modell ist für die rasche Erschließung von Abbaurevieren sowie für die Untertageproduktion im großen Stil konzipiert und auf den kürzlich eingeführten Sandvik-Muldenkipper TH663i abgestimmt.

Der Sandvik LH621i soll bei Untertageladern in der 21-t-Klasse einen Branchenmaßstab setzen. Er basiert auf der Technologie des Vorgängermodells LH621, zeigt sich jedoch mit weiter verbesserten Eigenschaften. Mit seiner hydraulischen Leistung für ein rasches Füllen der Schaufel und einer Antriebskraft, die hohe Fahrgeschwindigkeiten ermöglicht, unterstützt der LH621i einen effizienten Streckenvortrieb mit hohen Vortriebsraten. Für Bedienungs- und Wartungssicherheit entwickelt, soll der Lader eine lange Lebensdauer der Bauteile und niedrige Kosten pro geladener Tonne gewährleisten.

Für eine problemlose Zustandsüberwachung und ein­fachere Fehlersuche ist der LH621i mit dem Steuerungssystem »Sandvik Intelligent Control System« und der »My Sandvik Digital Services Knowledge Box« ausgestattet.

Die Maschine ist für automatisierten Betrieb vorbereitet, das AutoMine-System von Sandvik kann innerhalb weniger Tage auch als Nachrüstung eingebaut werden. Für mehr Komfort und höhere Produktivität bei manuellem Betrieb wurden Verbesserungen am Bedienerbereich vorgenommen. Die Kabine ist zum Beispiel geräumiger und ergonomischer geworden und gewährt eine bessere Sicht. Zudem steht dem Bediener ein 7"-Touchscreen zur Verfügung.

Zwei Motorenvarianten

Ein 352 kW starker Motor (Stage II/Tier 2) ermöglicht ein rasches Füllen der Schaufel und hohe Fahrgeschwindigkeiten. Der LH621i ist optional auch mit einem 375 kW leistenden Motor nach Tier 4f/Stage IV erhältlich, der mit fast schwefelfreiem Dieselkraftstoff (ULDF) betrieben wird. Die Motorbremse dieses leistungsstärkeren und schadstoffärmeren Dieselmotors bietet eine bessere Geschwindigkeitskontrolle im Einfallen und minimiert so die Gefahr der Überhitzung von Bremsen und Getriebe sowie den Bremsenverschleiß.

Darüber hinaus gibt es für eine breite Palette von Schaufelgrößen austauschbare Shark-Verschleißsegmente, die für hohe Laderproduktivität und lange Schaufellebensdauer optimiert sind.     §


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss