Aktuelles

resinnovation: Dieser Anhang hat es in sich! / Punktuelle Sanierung auf den Punkt gebracht

resinnovation GmbH präsentiert Sanierungsanhänger für PARTLINER und Gerinneliner auf der virtuellen RO-KA-TECH

Das Original PARTLINER-System und der Gerinneliner der resinnovation GmbH hatten ihre großen Auftritte, als die Fachwelt sich noch persönlich auf den großen Branchenmessen wie RO-KA-TECH und IFAT treffen konnte. Im vergangenen Jahr wäre das Team der resinnovation gerne mit dem neuen Sanierungsanhänger auf der IFAT vorgefahren, nun präsentiert dieser sich, der aktuellen Situation entsprechend, ab dem 15. März 2021 auf der virtuellen RO-KA-TECH am Stand der resinnovation GmbH. Dort erhalten die Besucher einen Eindruck in Bild und Film über den jüngsten Anhang des Harzherstellers – einen Anhang, der es in sich hat. Mit dem Sanierungsanhänger, den Interessenten für Präsentationen oder Sanierungsprojekte auch mieten können, wird die nächste Kurz- oder Gerinnelinersanierung ein Ereignis. Bei geöffneter Seitenklappe des Anhängers wird dieser zu Bühne: Interessierte Dienstleister und Auftraggeber können die Sanierung mit dem PARTLINER-System gut verfolgen.

Das Original-PARTLINER-System setzt Standards durch exaktes Mischen mit der Dosiertechnik, luftfreies Imprägnieren und genaues Kalibrieren mit dem Vakuum-Imprägnierer sowie die lückenlose Online-Dokumentation mit der App PARTLINER Control. Das E-Packer-Modul (EPC-Modul) sorgt für den intelligenten Einbau des Kurzliners. Ganz aktuell wurde die Zulassung durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) bis 2026 verlängert und auf PARTLINER mit einer Sanierungslänge von 1,20 m erweitert. Ebenfalls Bestandteil der DIBt-Zulassung ist der Gerinneliner, der als ganzheitliches Schachtsanierungssystem die Stärken von PARTLINER und Harz8 vereint und defekte oder gar nicht mehr vorhandene Gerinne saniert bzw. wieder aufbaut.

Der Sanierungsanhänger bringt die Vorteile des PARTLINER-Systems auf den Punkt bzw. auf die kleine Fläche – und direkt an die Baustelle:  Kurze Wege, leichte Bedienung, das gesamte Equipment und Zubehör jederzeit griff- und einsatzbereit. Er gewährleistet witterungsunabhängiges Arbeiten und schützt zugleich die Umwelt: Solarzellen auf dem Dach speisen Energie in das Batteriepack an Bord ein, das den Sanierungsanhänger autark macht. Der solargestützte Betrieb des Systems minimiert den CO2-Ausstoß und verkleinert den ökologischen Fußabdruck.

Alles dreht sich um das PARTLINER-System

Herzstück des Sanierungsanhängers sind die drei zentralen Bausteine des PARTLINER-Systems: Seite an Seite stehen der Vakuum-Imprägnierer und die Dosiertechnik des PARTLINER-Systems in der Mitte der Sanierungsanhängers. Die App PARTLINER Control auf dem Tablet am Vakuum-Imprägnierer steuert die Module des Systems. Sie führt den Anwender unterstützend durch die Sanierung und erstellt während des gesamten Vorgangs eine lückenlose Online-Dokumentation, wodurch jederzeit nachvollziehbar ist, wann, wo und wie der jeweilige PARTLINER bzw. Gerinneliner eingebaut wurde. Genau, papierlos und somit zusätzlich umweltschonend gewährleistet das System so die Baustellenüberwachung in Echtzeit.

Wie läuft eine PARTLINER-Sanierung im Sanierungsanhänger ab?

Die App PARTLINER Control errechnet nach den Eingaben zur Schadensstelle automatisch die benötigte Länge der Glasfasermatte sowie die entsprechende Harz- und Härtermenge. Die auf den PARTLINER abgestimmte Glasfasermatte, der passende Folienschlauch sowie die PE-Trennfolie für den Packer hängen auf breiten stabilen Rollen an der seitlichen Hängerwand, griffbereit für den Anwender. Auf der Arbeitsplatte direkt darunter kann dieser die Glasfasermatte falten, in den Folienschlauch einziehen und diesen mit dem breiten Folienschweißgerät verschließen. Für PARTLINER in größeren Dimensionen oder für einen Gerinneliner ist ein großer Tisch vorgesehen, der sich bei geöffneter Seitenklappe ausklappen oder unabhängig vom Sanierungsanhänger frei auf der Baustelle positionieren lässt.  So ist sauberes und ergonomisches Arbeiten kein Problem.

Während des Tränkens und Kalibrierens auf dem Vakuum-Imprägnierer unterstützt ein Fach, an der Decke des Sanierungsanhängers bei der Führung von längeren Glasfasermatten – etwa für einen 1,20 m langen PARTLINER oder einen Gerinneliner. Die Dosiertechnik, die  direkt hinter dem Vakuum-Imprägnierer steht, misst die von der App berechnete Harz- und Härtermenge ab, und der Anwender bringt das luftfrei gemischte PARTLINER-Harz über einen Mischkopf mit Zwangsmischer direkt in den Folienschlauch auf die Glasfasermatte auf. Nach dem Mischvorgang steuert die App nun den Imprägnier- und Kalibriervorgang genauestens – die Glasfasermatte wird rasch, sicher und sauber luftfrei getränkt und exakt kalibriert - und das bei jedem neuen PARTLINER in stets reproduzierbarer Qualität.


E-Packer in unterschiedlichen Dimensionen und Längen liegen an der Stirnseite des Sanierungsanhängers sicher und übersichtlich in einem Metallregal – hier findet auch der Gerinnelinerpacker seinen Platz. Der Tisch kommt wieder zum Einsatz, um die Matte fertigzustellen und auf den E-Packer aufzuwickeln. Dieser wird mit Strom- und Druckluft-Kabel – beide auf stabilen Kabeltrommeln am Heck des Sanierungsanhängers verwahrt - verbunden und an die Schadstelle eingebracht.

Von seinem festen Platz im Heck des Anhängers aus hat nun das EPC-Modul seinen großen Auftritt: Gesteuert über die PARTLINER-App baut dieses automatisch den Druck im E-Packer auf, heizt den E-Packer während der Aushärtephase und stellt den Packer bei Erreichen der Ausformzeit automatisch wieder drucklos. Möglich macht dies die Kommunikation zwischen E-Packer, EPC-Modul und App: Der intelligente E-Packer liest die Gegebenheiten an der Schadstelle aus, übermittelt diese an das EPC-Modul, und die App stimmt über das Modul die Temperatur des E-Packers darauf ab. Die App teilt dem Anwender mit, dass er den Packer nun wieder bergen kann. Auf diese Weise verkürzt das PARTLINER-System die Einbauzeit erheblich und macht die Kurzliner-Reparatur sicher und jederzeit nachvollziehbar.

Sonnenenergie reicht bis in den Kanal

Autark wird der Sanierungsanhänger durch das mobile Stromnetz an Bord: Die Energie, die für den Sanierungsvorgang benötigt wird, stellt ein von Sonnenenergie gestütztes Batteriepack. Solarzellen auf dem Dach des Anhängers speisen die Energie ein, mit der die Dosiertechnik, der Vakuum-Imprägnierer, Tablet und EPC-Modul sowie das benötigte Zubehör betrieben werden. Eine Klimaanlage sorgt für die richtige Sanierungstemperatur und damit auch für eine angenehme Arbeitstemperatur und gewährleistet witterungsunabhängiges Arbeiten.

Unterstützt wird die reibungslose PARTLINER-Sanierung durch strategisch verteilte Schubladen, in denen von A wie Augenschutz bis Z wie Zollstock alles Platz, was der Anwender rund um das PARTLINER-System benötigt.

Ganzheitliche Lösung per Gerinneliner

Der Sanierungsanhänger umfasst alles, was für Erstellung und Einbau eines perfekten PARTLINER nötig ist – doch er hat noch mehr zu bieten: Dank des ergänzenden Equipments an Bord, macht das PARTLINER-System auch den Bau eines Gerinneliners möglich. Der Gerinneliner ist die ganzheitliche Lösung, um ein defektes oder im Extremfall gar nicht mehr vorhandenes Gerinne zu sanieren. Er vereint die Stärken des PARTLINER mit der flexiblen Schachtanbindung durch Harz8. Der Wassertank mit Heizfunktion beschleunigt die Aushärtung ähnlich wie der E-Packer beim PARTLINER. Die 4K-Pastenmischanlage mischt das dauerflexible Harz8 luftfrei und 100-prozentig.
So ausgestattet bietet der Sanierungsanhänger auf kleiner Fläche alles an Equipment und Zubehör, was für die perfekte Kurz- und Gerinnelinersanierung benötigt wird.

PARTLINER-Sanierung auf den Punkt gebracht – einfach an das Zugfahrzeug angehängt, und es geht mit dem kompletten Equipment direkt zur Baustelle.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn