Aktuelles Messen, Seminare und Termine

Rahmenprogramm der Recycling Aktiv und Tiefbau Live mit vielen Neuerungen

5. bis 7. September – Das Rahmenprogramm der Recycling Aktiv und Tiefbau Live will in diesem Jahr mit einigen Neuerungen punkten. Die Besucher erwartet unter anderem die Sonderschau Höhenzugangstechnik, ein Schulungs- und Fortbildungsprogramm, ein Simulatoren-Park sowie ein Wettbewerb im Bierkastenstapeln mithilfe eines am Bagger angebauten Polypgreifers. Die Messe Karlsruhe ist zum zweiten Mal Schauplatz des Fachmesse­duos. Mehr als 200 Aussteller zeigen auf dem mehr als 80 000 m² großen Freigelände sowie in den Messehallen Anlagen der Wiederaufbereitung werthaltiger Stoffe und das Spektrum an Tiefbaumaschinen.

Als größte Neuerung werden fünf kostenlose Themenrundgänge für Besucher angekündigt. Fortgeführt werden die Live-Demos auf vier Aktionsflächen – »Holz und Biomasse«, »Schrott und Metall« und den beiden Musterbaustellen »Straßen- und Wegebau« sowie »Kanalbau«.

Themenrundgänge greifen aktuelle Entwicklungen auf

»Wir möchten den Austausch und das Entdecken von Produktneuheiten stärker fördern. Das ist aus unserer Sicht am besten beim Aussteller und an den Maschinen möglich«, erklärt Projektleiterin Claudia Nötzelmann. »Deshalb verzichten wir 2019 auf das Fachforum und bieten stattdessen von Spezialisten geführte Rundgänge an, die unsere Besucher direkt zu den für sie relevanten Produkten führen.« Bei maximal 15 Teilnehmern pro Tour soll jeder die Möglichkeit haben, sich während des eineinhalbstündigen Rundgangs intensiv zu informieren und Fragen zu stellen. Die teilnehmenden Aussteller bieten spezielle Produkte und passgenaue Lösungen zum Thema des Rundgangs an. »Damit wollen wir unseren Besuchern komprimiert zielgenaue Informationen und Lösungsansätze für ihren Arbeitsalltag bieten«, so Nötzelmann. Die Themen der Rundgänge sind: »Digitalisierung im Straßenbau« (moderiert durch VDBUM), »Digitalisierung im Erdbau« (mo­deriert durch VDBUM), »Ersatz­baustoff-Verordnung« (moderiert durch bvse), »Garten- und Landschaftsbau« (moderiert durch Messe Karlsruhe) sowie »Aufbereitungstechnik für Holz und Biomasse« (moderiert durch VDMA). Interessenten können sich im Ticketshop der Messe-Website vorab anmelden oder spätestens an der Tageskasse vor Ort ein Ticket buchen.

Schulungs- und Fortbildungsprogramm

Parallel zu den beiden Fachmessen werden sich auf der Konferenz­ebene des Messegeländes Verbände und Fachgruppen zu Fortbildungsveranstaltungen, Arbeitskreisen und Tagungen treffen. Ein Teil dieses Begleitprogramms ist öffentlich zugänglich. Der VDBUM bietet vier Schulungen »Befähigte Person zur Prüfung« an – zu »Kraftbetriebenen Kleingeräten«, »Anschlag- und Lastaufnahmemittel«, »Mobile und stationäre Recycling-Anlagen« und »Erdbaumaschinen«. Zudem veranstaltet der VDBUM in Karlsruhe zwei Branchentreffs zu leichtem und schwerem Spezialtiefbau sowie einen zu Recycling. In einem Seminar zu »Recycling im Bau« bildet die Landesagentur Umwelttechnik BW Interessierte fort.

Höhenzugangstechnik

Im Atrium des Messegeländes erwartet die Besucher die Sonderschau »Höhenzugangstechnik«. Zwölf Hersteller und Händler wie zum Beispiel Magni, Ruthmann, JLG und Terex Genie zeigen Arbeitsbühnen, Teleskopstapler, Tieflader und Minikrane. Anlass für die Sonderschau ist das 20. Jubiläum der wichtigsten Fachmesse für mobile Hebe- und Höhenzugangstechnik im deutschsprachigen Raum Europas, den »Platformers‘ Days«, deren neuer Veranstalter die Messe Karlsruhe ist und die erstmals vom 18. bis 19. September 2020 in Karlsruhe stattfindet.

Schadensprävention bei Bauarbeiten in Leitungsnähe

Schäden an Versorgungs- und Telekommunikationsleitungen durch Baumaschinen können unter Umständen Gasexplosionen oder Stromschläge verursachen. Auf der Tiefbau Live zeigt der DVGW mit seiner Initiative BALSibau – einer bundesweiten Arbeitsgemeinschaft zur Schadensminimierung im Bau – ­eine Baggerschaden-Demonstrationsanlage.


Feingefühl am Joystick

Am Stand von SW.Rent im Freigelände können Besucher und Aussteller, versierte Baggerfahrer, aber auch Neulinge testen, wie geschickt sie in der Bedienung eines 26-t-Baggers sind. Die Aufgabe: Der Teilnehmer sitzt im Bagger, an den ein Polyp-Greifer angebaut ist, und muss mit diesem leere Bierkästen aufnehmen und zu einem Turm stapeln. Der Kandidat mit dem höchsten Bierkasten-Turm gewinnt und erhält einen Preis.

Simulatoren-Park

Im Hallenbereich können Besucher verschiedene Arbeitsbereiche im Recycling und Tiefbau an sechs Simulatoren der Firma BIK kennenlernen, unter anderem die Bedienung eines Turmdrehkrans, Baggers und Telestaplers. Darüber hinaus zeigt der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse) im Atrium in einer Sonderschau zum Thema Kunststoff-Recycling, welche Sekundärprodukte aus Recyclaten hergestellt werden können. Zudem gibt es eine Modellbaubörse sowie einen -parcours.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss