bauma Aktuelles GaLaBau – Kommunaltechnik Erdbewegung

OilQuick präsentiert die nächste Generation des Schnellwechslers

Die bauma gilt als Trendradar der Baumaschinen-Branche und auch der Außenstand von OilQuick (FN 821/1) wird vom 8. bis 14. April 2019 zur Präsentationsfläche für technische Innovationen und Highlights. Unter dem Motto „Performance hoch vier“ können die Besucher live erleben, wie die Evolution des Schnellwechslers ihre Arbeit noch sicherer, smarter, effizienter und nachhaltiger macht.

Bereits 1993 brachte OilQuick das erste vollhydraulische Schnellwechselsystem auf den Markt, das die Branche revolutionierte und heute den Stand der Technik definiert. Zahlreiche Neu- und Weiterentwicklungen machten OilQuick zum Marktführer vollhydraulischer Schnellwechselsysteme. Auf der bauma 2019 präsentiert das mittelständische Unternehmen das nächste Kapitel seiner Erfolgsgeschichte: Wegweisende Innovationen wie die Sichtanzeige MRL und die optional erhältliche Fallsicherung heben die Anwendersicherheit und den Arbeitsschutz auf ein neues Level. Besonders am Herzen liegt Geschäftsführer Franz Josef Schauer die langfristige Betriebssicherheit der OilQuick-Produkte und hat deshalb in enger Zusammenarbeit mit Herstellern und Händlern das Partnerprogramm „Clean System“ lanciert: „Wir schätzen Wettbewerb als Motor der Innovation, möchten aber mit Clean System für die Risiken eines Mischbetriebs sensibilisieren und ein klares Statement für homogene Systemlandschaften setzen.“ Auch das Trendthema „Digitale Baustelle“ kommt auf der bauma nicht zu kurz: Um das Effizienzpotenzial der Digitalisierung voll auszunutzen, stellt OilQuick mit der „OilQuick App“ einen smarten digitalen Helfer für viele Prozesse im täglichen Schnellwechsler-Handling zur Verfügung.

„Die bauma ist die perfekte Plattform, um den Dialog mit der Branche zu intensivieren und neue Impulse für unsere Entwicklungsarbeit mitzunehmen“, so Franz Josef Schauer. „Als mittelständisches Unternehmen haben wir unser Ohr immer eng am Kunden und alle unsere Produkte entstehen im kontinuierlichen Austausch mit den Endnutzern und dem Fachhandel. Es ist unsere große Leidenschaft, effiziente Lösungen für Baustellen-Problemfelder zu entwickeln. Der vollautomatische Schnellwechsler übernimmt dabei eine zentrale Rolle als Initiator für völlig neue Werkzeuge und Arbeitsabläufe. Die Zukunft des Schnellwechslers bleibt also spannend!“

Franz Josef Schauer,
Geschäftsführer

Smart:
Die Sichtanzeige MRL

Mit der neuen, zum Patent angemeldeten Sichtanzeige MRL läuten die OilQuick Ingenieure eine neue Ära der Sicherheit ein: Seit Herbst 2018 werden alle neu ausgelieferten Schnellwechsler mit der mechanischen Sichtanzeige MRL ausgestattet, die die Kontrolle der korrekten Verriegelung für den Maschinisten deutlich vereinfacht. Franz Josef Schauer erläutert: „Die Problematik einer zuverlässigen Sichtanzeige beschäftigt viele Schnellwechsel- Hersteller, doch bislang konnte im Baustellenalltag kein Konzept hundertprozentig überzeugen. Beispielsweise führen Kombinationen aus verschiedenfarbigen Stiften für unterschiedliche Verriegelungssituationen häufig zu Fehlinterpretationen. Der wichtigste Vorteil der OilQuick-Sichtanzeige ist, dass wir die Komplexität für den Maschinenführer reduzieren. Künftig gibt es genau einen einzigen korrekten Zustand der Sichtanzeige: Grün.“ Weiterer Unterschied: Der große, grüne Stift an OilQuick-Schnellwechslern bewegt sich aus der Perspektive des Baggerführers horizontal und wird damit visuell um 650 Prozent besser wahrgenommen. Die OilQuick-Sichtanzeige MRL arbeitet vollmechanisch und ist damit unabhängig von Sensoren und Elektronik. Sie ist die derzeit einzige mechanische Sichtanzeige auf dem Markt, die hinsichtlich der korrekten Anzeige der Verriegelungssituation der Maschinenrichtlinie entspricht. Die Nachrüstung älterer Schnellwechsler-Modelle auf neuen Stand ist selbstverständlich möglich. Nach wie vor umfasst die bewährte Sicherheitsausrüstung jedes OilQuick-Schnellwechslers unter anderem doppelteSchlauchbruchventile, ein System für kontinuierliches, hydraulisches Nachspannen der Verrieglungsbolzen, einen Verriegelungsschalter mit Doppelfunktion sowie ein akustisches und optisches Warnsignal.

Sicher:
Die optionale Fallsicherung

Wird die Verriegelung des Schnellwechslers durch einen Bedienfehler des Maschinenführers trotz Sichtanzeige, Warnsignal und Gegenprobe nicht korrekt geschlossen, bestand bislang die Gefahr herabstürzender Anbaugeräte. OilQuick bietet deshalb ab sofort als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme eine Fallsicherung an: Die bewegliche und austauschbare Fangvorrichtung ist zum Patent angemeldet und verlängert die Schnellwechsler-Klaue, die sich um die Welle an der Adaption des Anbaugeräts schließt und so ein Herabfallen verhindert. Die OilQuick-Fallsicherung wird ebenso wie die Nachrüstung von der BG Bau gefördert.


Effizient:
Die neue OilQuick App

Zeit ist auf Baustellen eine knappe Ressource. OilQuick reagiert auf die steigenden Effizienzanforderungen mit einer durchdachten App für Smartphones und Tablets: Prall gefüllt mit praxisnahen Services wird der digitale Helfer zum täglichen Begleiter von Maschinenführern und Servicepersonal. Die OilQuick App macht Schluss mit gedruckten Bedienungsanleitungen und der Zettelwirtschaft für Servicenummern und Wartungslisten. Highlight ist der digitale Wartungsplan, der Maschinenführer an anstehende Aufgaben erinnert und mit einer ausführlichen Checkliste unterstützt. Jede Wartungseinheit wird abgehakt und in der Wartungshistorie archiviert. Dank der intuitiven Navigation lassen sich in Sekundenschnelle die nächstgelegenen OilQuick-Händler recherchieren, Ersatzteile auswählen und als Favoriten speichern. Bei offenen Fragen helfen Video-Tutorials, digitale Anleitungen oder ein WhatsApp-Chat mit den OilQuick-Servicemitarbeitern.

Nachhaltig:
Das Partnerprogramm „Clean System“

Seit 1993 steht der Name OilQuick für Zuverlässigkeit – nicht nur hinsichtlich Schnelligkeit und Sicherheit, sondern auch mit herausragenden Leistungen beim Investitionsschutz. Der Hauptgrund für die beeindruckende Performance des Gesamtsystems: OilQuick-Schnellwechsler und die zugehörigen Adapter sind robust, langlebig und perfekt aufeinander abgestimmt. Diese Nachhaltigkeit für den Endkunden zu schützen ist das Ziel des neuen Partnerprogramms „Clean System“: Auf freiwilliger Basis können sich OilQuick-Handelspartner für homogene Systemlandschaften aussprechen. Hintergrund ist das enorme Risiko von erhöhtem Verschleiß, Fehlfunktionen und Unfällen bei der Kombination nicht aufeinander abgestimmter Komponenten, beispielsweise durch die mögliche Spanbildung am Übergabepunkt der Hydraulik-Kupplungen oder Materialermüdung durch fehlende Maßhaltigkeit in mechanischen Verbindungen. „Clean System stellt unsere Handelspartner nicht vor die Wahl zwischen den verschiedenen Herstellern“, betont Franz Josef Schauer. „Je er Händler bleibt völlig frei in seinem Marken-Portfolio. Das Clean-System-Siegel steht lediglich dafür, OilQuick- Produkte nicht wahllos mit Produkten anderer Hersteller zu vermischen. Wir sind davon überzeugt, dass das Clean-System-Siegel in einer immer unübersichtlicheren Systemlandschaft eine wichtige Leuchtturmfunktion übernehmen wird.“ Zahlreiche renommierte Unternehmen und Mietparks der Baumaschinen-Branche haben sich bereits zu einer Clean-System-Partnerschaft bekannt.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss