Hochbau (Schalung/Gerüste/Beton) Videos Highlight Video

Mobilbaukran verhindert Straßensperrung im Bankenviertel

In der Frankfurter Innenstadt entsteht im Bankenviertel ein Bürogebäude mit drei Unter- und neun Obergeschossen. Zum Ein- und Ausheben von Stahlträgern wurde der Liebherr-Mobilbaukran MK 140 im letzten Juli erstmals auf dieser Baustelle eingesetzt. Ende August und Anfang September folgten zwei mehrtägige Einsätze des MK 140 zum Versetzen von Dachmaterialien wie Gitterrosten. Bereits bei der Montage des Krans zeigten sich die Vorteile des Mobilbaukrans: So konnte der MK 140 mit seinem geringen Platzbedarf in nur 9,5 m Abstand zum Gebäude montiert werden. Entsprechend musste die Straße nur halb abgesperrt werden. Dank einer neuen automatischen Rüstzustandserfassung sind Falscheingaben des Kranfahrers bei der Konfiguration ausgeschlossen, was für mehr Sicherheit auf der Baustelle sorgt.

Beim Betrieb des Liebherr-Mobilkrans MK 140 ermöglicht das neue Auslegerkonzept VarioJib zwei Modi: den Standard-Katzfahrbetrieb (Katzmodus) und den Verstellauslegerbetrieb (Wippmodus). In Frankfurt war der Ausleger des MK 140 auf 45° gestellt und im Katzmodus im Einsatz – in dieser Konfiguration beträgt die Traglast an der Spitze bei maximaler Ausladung von 58,5 m 1,9 t. Um das Dachmaterial von bis zu 1,8 t auf das 50 m hohe Bürogebäude in Frankfurt zu heben, war eine Ausladung von 40 m notwendig.

Kranfahrer Günter Sliwa fährt aufgrund der stufenlos verstellbaren Liftkabine seit Jahren ausschließlich MK-Krane von Liebherr. Die neue Kabine des MK 140 übertreffe in seinen Augen sogar die alte in mehrerlei Hinsicht: Sie biete eine deutlich bessere Umsicht, sei geräumiger und komfortabler. Der Kranfahrer ist voll und ganz zufrieden mit der Baureihe. »Und falls doch einmal etwas nicht auf Anhieb funktioniert, ist die Liebherr-Servicehotline sehr freundlich und hilfsbereit. Die Fehlerbehebung war bisher innerhalb von höchstens 30 Minuten erledigt«, erklärt Sliwa.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss