Namen und Neuigkeiten

Mietpark von Swecon Baumaschinen tritt unter Swecon smartrent auf

Wie Peter Müße, Leiter Vermietung bei Swecon, erläutert, habe man den Namen Swecon smartrent in Anlehnung an die eigenen Kernkompetenzen entwickelt. »Ins Deutsche übersetzt bedeutet smart soviel wie klug und geschickt. Genauso möchten wir agieren und genauso sehen wir unsere Organisation: Wir liefern schnelle Reaktionszeiten, durchdachte Konzepte und lösungsorientierte Vorschläge für unseren Kunden – eben smart.« Primär wolle man über Swecon smartrent Volvo-Maschinen flächendeckend zur Vermietung anbieten. »Dazu starten wir zunächst in unserer eigenen Organisation und etablieren unsere Mietparks unter dem Namen Swecon smartrent. Als nächsten Schritt möchten wir unser Mietnetzwerk erweitern, indem wir unsere Kompakt­maschinenhändler davon überzeugen, sich als zusätzliche Mietpartner unserer Dachorganisation anzuschließen. Weitere Mietpartner sind uns also herzlich willkommen«, so Müße. Im Rahmen des neuen Konzepts soll Swecon smartrent eine Dachfunktion ausüben, unter der sich Baumaschinenvermieter, ausgestattet mit Volvo-Maschinen, zusammenschließen können, um in diesem Verbund gemeinsam zu agieren. »Alle der Organisation angeschlossenen Vermieter agieren gemeinsam und unterstützen sich gegenseitig. Dies bedeutet, dass Kundenanfragen untereinander weitergegeben werden, wenn beispielsweise der Mietpark eines Partners näher am Einsatzort des Kunden liegt. Oder wenn eine spezielle Maschine gewünscht ist, die der Mietpartner vor Ort nicht hat, wir als Dachorganisation ihm diese aber zur Verfügung stellen können. Der Austausch der Maschinenflotten ist eine der zentralen Aufgaben der Organisation. So kann auf Anfragen nach Sondermaschinen und dergleichen schnell und flexibel reagiert werden«, sagt Müße.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss