Aktuelles OEM / Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik / Wartung / Pflege / Instandhaltung

Michelin: Hohe Tragfähigkeit, Langlebigkeit und mehr Effizienz

In Minen, Steinbrüchen und auf Großbaustellen sind Starrrahmen-Muldenkipper härtesten Bedingungen ausgesetzt. Mit der neuen Reifengeneration von Michelin sollen sie ab Januar noch leistungsstärker unterwegs sein: Die neuen Ausführungen Michelin X TRA Load Grip und Michelin X TRA Load Protect sind speziell für Schüttgut­spezialisten in der 40-t-Klasse konzipiert und verfügen über die Drei-Sterne-Markierung. Bei einem Fülldruck von 8 bar kann ein X TRA Load-Reifen eine Maximallast von bis zu 16,6 t tragen. Die Neuheiten ersetzen die Michelin-Reifen X-Traction und X-Haul.

Lesedauer: min

Beide Ausführungen – der X TRA Load Grip und der X TRA Load Protect – sind auf ihr Einsatzgebiet zugeschnitten und sollen bereits mit ihrem Namen ihre Stärken signalisieren. Auf weichem, schlammigem Untergrund bietet der X TRA Load Grip Halt und Traktion – besonders wichtig an steilen Auffahrten aus losem Untergrund, wie in Tagebauten und auf Großbaustellen. Auf scharfkantigem, trockenem Untergrund steht der X TRA Load Protect für optimalen Schutz vor Reifenschäden – ein Pluspunkt beim verschleißintensiven Einsatz in Minen und Steinbrüchen. Zu den Gemeinsamkeiten der neuen Generation gehören die verbesserte Tragfähigkeit und Abriebresistenz sowie die erhöhte Effizienz gegenüber den Vorgängerprodukten.

Mehr Tragfähigkeit

Die Reifenfamilie kennzeichnet eine verstärkte Karkasse, was die Nutzlast laut Hersteller um 10 % gegenüber den Vorgängerprodukten erhöht. Dies entspricht einer zusätzlichen Tragfähigkeit von 9 t pro Maschine und steigert die Produktivität im Tagesgeschäft. So erhält der Michelin X TRA Load als erster Michelin-Reifen in der Dimension 21.00 R 33 drei Sterne bei der Bewertung durch die europäische Reifen- und Felgensachverständigenorganisation ETRTO. Weiteres gemeinsames Merkmal der Reifengeneration sind korrosionssichere Stahlseile in der Karkasskonstruktion. Sie bilden einen laut Hersteller optimalen Schutz selbst bei aggressiven Unterböden und heftigen Stößen. Damit sollen sich auch ungeplante Standzeiten durch Reifenschäden deutlich reduzieren.

Optimierter Materialmix

Die neuen Michelin X TRA Load soll eine optimale Verschleißresistenz auszeichnen. Als Basis für Langlebigkeit nennt Michelin einen optimierten Materialmix. Dazu komme die verbesserte Lastverteilung an der größeren Reifenaufstandsfläche, die ebenfalls zum langsameren Verschleiß beitrage. Das Plus an Laufflächengummi im Kontakt mit dem Boden bedeute geringeren Verschleiß und höhere Laufleistung.


Beide Newcomer stehen in der Laufflächenmischung A4 und B zur Wahl. Mischungen der Kategorie A4 gelten als besonders widerstandsfähig gegen Schnitt- und Ausrissverletzungen auf aggressivem Untergrund. Mischungen des Typs B verfügen über eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen innere Wärmeentwicklung auf wenig aggressivem Untergrund.

Spezialist für losen Untergrund

Der neue X TRA Load Grip ersetzt den X-Traction und wurde für den Einsatz auf losen und schlammigen Böden konzipiert. Vor allem an Steigungen und Gefällen, wo maximale Traktion gefragt ist, spielt er seine Stärken aus. Schon optisch signalisiert die grobstollige Lauffläche mit breiten Profilrillen optimalen Grip.

Als einen Indikator für die Leistung des X TRA Load Grip nennt der Hersteller eine exzellente Tonnenkilometer-pro-Stunde-Leistung (TKPH). So erreicht die Neuheit mit Mischung A4 einen TKPH-Wert von 248 gegenüber dem Vorgänger mit einem TKPH-Wert von 202. Dies entspricht einer Steigerung von 22,7 %. Beim X TRA Load Grip in der Mischung B beträgt der TKPH-Wert 384, was gegenüber dem Vorgängerreifen mit vergleichbarer Mischung ein Plus von 37,1 % bedeutet.

Schutz im harten Einsatz

Der X TRA Load Protect ersetzt den X-Haul S E4P TL **. Sein Einsatzspektrum umfasst ebene, trockene Böden sowie aggressive Oberflächen, die den Reifen besonders stark zusetzen. Kennzeichen ist die neugestaltete Lauffläche mit geschlossenem Profil. Dank der geringen Anzahl von Profilrillen und der kleinen Zwischenräume reduziert sich das Risiko, dass Fremdkörper in den Reifen eindringen. Dennoch leitet das neue Profil laut Michelin, speziell im kritischen Schulterbereich, Wärme besonders schnell ab. Unverwechselbares Detail ist die neue Profilgestaltung mit sich gegenseitig stabilisierenden Blöcken an der Reifenschulter. Diese verbessern die Lastverteilung an der Aufstandsfläche. Zudem sollen sie ihn so widerstandsfähig gegen scharfe Kanten und Anprallverletzungen machen.

Auch die höhere Tonnenkilometer-pro-Stunde-Leistung ist ein Resultat des neu gestalteten Profils und der geringeren Erwärmung des Reifens. So erreicht der X TRA Load Protect A4 einen TKPH-Wert von 248. Noch mehr Leistung bietet die Neuheit mit der Mischung B: Hier erreicht der neue X TRA Load Protect einen TKPH-Wert von 384 gegenüber 280 beim Vorgänger, eine Steigerung von 37,1 %.    t

[12]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT