L-Team: Recycling- und Bentonit-Mischanlage als »all in one«-Lösung im Lkw

Das Bohrspülungs-Recycling-Programm MRS (»Modulares Recycling System«) bietet als »kleine Schwester« der Großtunneltechnik im Besonderen die Einsatzmöglichkeit im HDD-Bohrbereich. Als weitere Einsatzbereiche des intelligenten Systems gelten Schlammentwässerungen, Sand- und Kieswaschwasseraufbereitungen, Brunnen- und Geothermie­bohrungen, Micro­tunneling oder auch Baugrundinjektionen. Neu in der MRS-Familie ist das MRS 250 MidiFlex, eine Kombination aus Recycling- und Bentonitmischanlage, verbaut in einem Lkw.

Lesedauer: min

Der Bohrspülungs-Recycler kann effizient in Kombination mit der Bentonitmischanlage zeit- und ressourcensparend betrieben werden. Die Anordnung der einzelnen Module auf dem Lkw wird vom Hersteller als anwenderfreundlich beschrieben. Das Anmischen der Bohrspülung und das Recycling der gebrauchten Bohrspülung kann im Kreislauf erfolgen. Je nach Anforderung können Recycler und Mischanlage unabhängig voneinander betrieben werden.

Dekanterzentrifuge im Zentrum

Wie auch bei den Modellen MRS 150 Mini und MRS 350 Midi ist das Herzstück des MRS 250 MidiFlex eine Dekanterzentrifuge, deren Trommelschneckengeometrie für mineralische Anwendungen optimiert ist. Ein hoher Verschleißschutz durch Einsatz von Wolframcarbiden und Neoprenen an hochbelasteten Stellen soll, bei geringem Wartungsaufwand und servicefreundlicher Anordnung der Komponenten, eine lange Haltbarkeit und Lebensdauer gewährleisten.

Die Bedienoberfläche der Steuerung lässt sich via Tablet-Steuerung fernbedienen. Die Schneckendrehzahl wird automatisch in Abhängigkeit des Drehmoments geregelt. Die Drehzahlsteuerung der Trommel und der Schnecke verlaufen unabhängig voneinander. Die Steuerung bietet je nach Bodenart voreingestellte Reinigungsprogramme. Der maximale Durchsatz liegt bei ca. 15 m³/h und einer hohen Reinigungsleistung (Sandgehalt = 0 %; Dichtereduktion typisch von 1,35 g/cm³ auf 1,05 g/cm³).


Das MRS 250 MidiFlex enthält entweder ein integriertes Aggregat, aufgebaut im Lkw oder im Nebenantrieb des Lkw. Die Tankkapazität des Mischanlagentanks liegt bei 5,5 m³ und des Frischwassertanks bei 2 m³. Zusätzlich sind ein Gestängelagerfach, Platz für Bohrwerkzeuge und Bentonit, eine Hebevorrichtung sowie ein integrierter Hochdruckreiniger vorhanden.

Unabhängig von kostspieligen Entsorgungen

Bei ständig steigenden (Umwelt-) Vorschriften und Kosten hinsichtlich einer ordnungsgemäßen, umweltgerechten Entsorgung des Bohrguts gewährleistet das MRS laut Anbieter einen reibungslosen Arbeitsablauf und macht den Auftragnehmer unabhängig von kostspieligen Entsorgungen. Das hohe Kosteneinsparpotenzial ergebe sich u. a. durch die Wiederverwendung der gebrauchten Bohrspülung, einem geringeren Verschleiß der Bohrwerkzeuge, der Verkürzung der Bohrzeitenunterbrechungen durch weniger benötigtes Frischwasser, der Einsparung von Zusatzstoffen (Bentonite oder auch Polymere), einem geringeren Pumpenverschleiß aufgrund des geringeren Sandgehalts sowie der Reduzierung der zu entsorgenden Massen.

Das MRS kann somit im Rahmen einer Baumaßnahme einen wichtigen Beitrag zur Schonung der Umwelt und Reduzierung von Einsatzprodukten liefern. Dabei gilt es als anwenderfreundlich und nach einer gründlichen Einweisung laut Anbieter als leicht in der Handhabung.    t

Firmeninfo

L-Team X-Tools GmbH & Co. KG

Auf den Stammäckern 1
63695 Glauburg-Stockheim

Telefon: +49 (0) 6041 90 99 01 - 0

[53]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT