bauma Aktuelles Erdbewegung

Kronenberger Oecotec: Schnelle Amortisation durch Einsparung von Deponiekosten

Seit bereits 20 Jahren bietet Kronenberger Oecotec mit dem Terra-Star-Schaufelseparator die Möglichkeit, durch die Wiederverwertung von Böden letztlich auch Geld zu sparen. Nicht verwunderlich, dass das Unternehmen mit Sitz in Saarlouis auf der Bauma seine Erfolgsstrategie den Messebesuchern wieder vorstellt. Ein Terra-Star der Baureihe Ecoline TSE.103 ist dort auch an einem Bagger im Einsatz zu sehen.

Für Kronenberger Oecotec hatte alles mit der Idee begonnen, Aushubmassen im Kanalbau wieder zu verwenden. Hierfür haben die Saarländer ein Konzept entwickelt, das eine kontrollierte Bodenverbesserung mittels Kalk bzw. Kalkmischbinder ermöglicht. Und weil Transport- wie auch Deponiegebühren wegfallen und ebenso keine Ersatzstoffe beschafft werden müssen, lassen sich erhebliche Kosten einsparen.

Vor 20 Jahren, noch zu DM-Zeiten, lagen die Deponiegebühren bei sechs bis zehn Mark pro Kubikmeter. Mit diesen, aus heutiger Sicht niedrigen, Deponiegebühren war unter Einbeziehung sämtlicher Kosteneinsparungen Bodenverbesserung um die Hälfte günstiger als Bodenaustausch. Wurden ursprünglich vor allem Kunden aus dem Bereich Tief- und Kanalbau beliefert, so ist der Einsatzbereich des Terra-Star genannten Kronenberger-Produkts heute vielseitiger.

Bereits beim Bau eines Einfamilienhauses mit Keller mit einer Grundfläche von 10 m x 10 m fallen ca. 340 m³ Bodenaushub an – in Hanglage oft noch mehr. Bei Deponiegebühren von 15 Euro/m³ bis 30 Euro/m³ zuzüglich Transportkosten fallen damit schnell 2 % bis 3 % der Baukosten an.


Daneben ist es heute oft schwierig, überhaupt noch eine Deponie in der Nähe zu finden, abgesehen von den unterschiedlichen Bestimmungen und Annahmeverordnungen der einzelnen Deponien bis hin zur geforderten Beprobung von Kleinstmengen. Daher verspricht der Einsatz eines Terra-Star selbst bei kleinen Bauvorhaben Kosteneinsparungen.

An Böden, die auf der Baustelle als Füll- und Deckmaterial wieder verwendet werden, stellen Endkunden höhere Anforderungen. Die Absiebung muss entsprechend feiner sein. Kronenberger bietet für den Terra-Star Siebwellen ab einer Korngröße von 0/8 mm an. Weil Unternehmer unterschiedlicher Branchen heute unterschiedlich große Baumaschinen einsetzen, sind die Terra-Star-Schaufelseparatoren heute für Trägergeräte von 1,8 t bis 50 t lieferbar.

Einsatzspektrum erweitern

Kronenberger Oecotec bietet für den Terra-Star eine Vielzahl unterschiedlicher Wellenwerkzeuge an. So kann der Terra-Star zum Mischen, Zerkleinern, Belüften und Absieben eingesetzt werden. Dank der speziellen Schnellwechselkupplung kann der Terra-Star auch vor Ort schnell umgerüstet werden.

Bei Deponiekosten von 18 Euro/m³ und einer Fahrzeit von 30 Minuten zur Deponie sieht der Hersteller die Amortisation eines Terra-Star TSE.103 der Baureihe Eco­line mit einem Fassungsvermögen von 0,45 m³ bei bereits weniger als 500 m³ erreicht. Der TSE.103 kann an Bagger ab 5 t und Radlader ab 4 t angebaut werden.    §

 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn