Aktuelles Erdbewegung Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

Kinshofer: Mehrzweckgreifer für Mini- und Kompaktbagger

Nach den Abbruch- und Sortiergreifern der D-Serie sind bei Kinshofer jetzt auch alle neuen Typen der A-Serie lieferbar: Die Mehrzweckgreifer bis 9 t zählen zu den am weitesten verbreiteten Kinshofer-Baggeranbau­geräten, besonders bei kommunalen Bauhöfen und GaLaBau-Unternehmen. Die aktuelle Erneuerung betrifft die Mehrzweckgreifer A04HPX und A04H für Minibagger mit 2 t bis 4 t, den A06HPX und den A06H für Kompaktbagger mit 3 t bis 6 t sowie den A09HPX und den A09H für solche mit 6 t bis 9 t Dienstgewicht. Die neuen Greifer sind je nach Wunsch mit Hydraulikzylinder oder mit HPXdrive beziehbar. Die robusten ­universellen Arbeitswerkzeuge werden viel und vielseitig eingesetzt.

Auch wenn die bisherigen Vertreter der Mehrzweckgreifer der Kinshofer-A-Serie bereits einen guten Ruf genießen, hatte sich die Entwicklungsabteilung des Anbieters zum Ziel gesetzt, sie noch ein Stück zu verbessern: Als bedeutendste Neuerung gilt eine optimierte Kinematik mit geänderten Schalendrehpunkten am Schalenträger. Die dadurch bewirkte Verbesserung der Grab- und Greifeigenschaften wird unterstützt durch eine innovative Schalenform. Die leicht hexagonale Schalengeometrie soll nicht allein Blickfang sein, sondern die Mehrzweckgreifer noch leistungsfähiger beim Graben und Greifen machen. Das Ausheben und Auskoffern von Schächten, das Verbringen von Füllmaterial oder das Setzen von Natursteinen, Pfosten und Pfählen, all das kann ohne Umrüstzeiten mit einem Anbaugerät erfolgen. Will man auch feines Schüttgut wie Feinkies oder trockenen Sand mit dem Multitalent verfüllen, kann man jetzt mit wenigen Hutschrauben Seitenwände (optional) anbringen und benötigt kein zweites Anbaugerät.


Die A-Greifer punkten zum einen durch ein geringes Eigengewicht – so wiegt der A04H mit Drehmotor nur 190 kg – und zum anderen durch eine niedrige Bauhöhe, in geschlossenem Zustand beim A04H gerade mal 744 mm. Er verdankt seine höhere Losbrechkraft einem sehr flachen 10-t-Drehmotor, dessen 360°-Rotation das Manövrieren und genaue Positionieren von Rand- oder Natursteinen erleichtert. Die Präzision wird auch durch den Festanbau an die Löffelaufnahme des Trägergeräts erzielt. Für den Fall, dass die Steine nicht durch Baggerzähne zerkratzt werden sollen, lassen sich optionale Anpressschienen mit Gummieinsätzen mitbestellen, die mit wenigen Handgriffen schnell ansteckbar sind.

Praxiserfahrung

Im Frühjahr und Sommer waren die Mehrzweckgreifer der neuen A-Serie beim Baggerspezialisten Franz Hafner im niederbayerischen Griesbach an TC-Schwenkschnellwechslern von Kinshofer bei verschiedenen Arbeiten im Einsatz. Der Profi, der schon seit Jahren Kinshofer-Anbaugeräte verwendet, zeigte sich vom neuen A-Greifer begeistert: »Beim A04H fällt mir auf, dass er große Schalen hat und dass man auch kleinere Natursteine gut greifen kann. Besonders kraftvoll mit den neuen jetzt lieferbaren Anpressschienen, ohne dass man den Brocken verliert. Die Klemmkraft ist hoch. Die neuen ansteckbaren Anpressschienen haben wir bei Arbeiten mit Granitrandsteinen eingesetzt. Und die Schienen halten 100 %-ig fest. Auch bei den wirklich glatten Oberflächen von Marmorplatten halten sie gut.«

Auch die neuen leicht hexagonalen Schalen kommentiert er positiv: »Im Vergleich zu den bisherigen Schalen der A-Serie umgreifen sie die Steine besser – und die optionalen Seitenwände sind super bei Aushubarbeiten!«

Neben ihrer robusten wie auch kompakten Bauweise sollen die A-Mehrzweckgreifer eine lange Lebensdauer auch der Verwendung von Schneidkantenmaterial der Brinell-Härte 500 HB verdanken. Als weitere Vorteile der Mehrzweckgreifer gelten die ­hohen Schließkräfte (A04H: 21 kN), auswechselbare Baggerzähne und ein integriertes Rückschlagventil, das ein sicheres Halten der Last selbst bei Druckabfall garantieren soll.    §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss