Aktuelles GaLaBau – Kommunaltechnik

Kinshofer: Abbruch- und Sortiergreifer bauen auf »HPXdrive«

Seit bereits 47 Jahren setzt Kinshofer auf erstklassige Anbaugeräte für Ladekrane, Bagger und Kompaktlader – ganz besonders bei der D-Greifer-Serie. Die kleineren Abbruch- und Sortiergreifer bis 9 t zählen zu den weit verbreiteten Kinshofer-Baggeranbaugeräten, nicht nur bei Recycling-Unternehmen und Schrottplätzen, sondern vor allem auch bei Bauhöfen und in GaLaBau-Unternehmen.

Angeboten werden die Abbruch- und Sortiergreifer D04HPX und D04H für Minibagger im Bereich von 2 t bis 4 t, die Modelle D06HPX und D06H für Kompaktbagger von 4 t bis 6 t sowie die Varianten D09HPX und D09H für Vertreter mit 6 t bis 9 t Dienstgewicht. Die Greifer gelten als langlebig und wartungsarm.

Die vor einem Jahr eingeführte neue Schalenform habe sich, so der Anbieter, inzwischen bewährt und als Erfolgsmodell auf dem Markt erwiesen. Die Formänderung ist an einer leicht hexagonalen Schalenform zu erkennen und soll die D-Greifer effizienter machen beim Greifen, Abbrechen und Sortieren.


Alle Kinshofer-Abbruch- und -Sortiergreifer – die HPX-Versionen wie die H-Versionen mit liegendem Zylinder – verfügen über integrierte Rückschlagventile sowie robuste, besonders flache 10-t- bzw. 15-t-Drehmotoren mit 360°-Endlosrotation. Die Schneidkanten ihrer Schalen sind austauschbar.
Bei den HPX-Modellen zeigt sich neben konstanter Greifkraft über den Greifvorgang auch die Dichtigkeit in Wasserläufen oder Naturschutzgebieten als Vorteil, gibt es doch am HPXdrive selbst keine kurzen Schläuche und weder abstehende Zylinder noch Schmierstellen.

Eine minimale Wartung bringt für die Anwender auch nur geringe Standzeiten mit sich. Dank des leichten Schalenwechsels kann beim HPXdrive auch rasch auf speziellere Schalen wie Grabgreiferschalen, Mehrzweck-, Stein- oder Holzgreiferschalen zugegriffen werden.     §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss