Aktuelles Arbeitssicherheit / Baustelleneinrichtung

Kaeser Kompressoren: Kraftpaket setzt auf einfache Bedienbarkeit

Starke Leistung, sicher und dabei einfach in der Handhabung will sich der mobile Baukompressor M255 von Kaeser Kompressoren zeigen. Das kompakte Kraftpaket liefert variabel einstellbare Drücke zwischen 6 bar und 14 bar mit bis zu 25,5 m³/min. Den Baukompressor sieht der Hersteller damit als ideal geeignet für Anwendungen wie Bohr-, Steinbruch- oder Strahlarbeiten.

Unter der Haube des M255 verbergen sich ein Cummins-Motor mit 210 kW Leistung, ein Dieselpartikelfilter und ein SCR-System. Damit erfüllt der M255 die Vorschriften der Abgasstufe V beziehungsweise Tier 4 final.

Dank pV-Regelung muss sich der Anwender nur zwischen zwei Druckstufen entscheiden. Der eingestellte Druck »p« hat dabei Einfluss auf den maximalen Volumenstrom »V«. Eine Anlage kann so zwischen 6 bar und 14 bar betrieben werden. Maximal stehen 25,5 m³/min zur Verfügung. Werden für die Anwendung keine hohen Drücke benötigt, liefert die 10-bar-Version gar noch mehr Druckluft.


Sigma Control Mobil 2

Die Bedienung soll dabei dank eines neuen Bedienkonzepts mit Drehschalter und Touch-Display geradezu zum Kinderspiel werden. Selbst mit unhandlichen Arbeitshandschuhen gilt die Bedienung als einfach. Mit der Steuerung Sigma Control Mobil 2 (SCM 2) lässt sich die Maschine zudem im Verbund mit mehreren stationären Anlagen in einer Kompressorenstation einsetzen.

Den einfachen Transport unterstützen serienmäßige Verzurrösen und Aufstieghilfen, um die Kranöse sicher zu erreichen. Die straßenfahrbare Anlage kann beispielsweise per Pick-Up gezogen werden, da sie bei Vollausstattung weniger als 3,5 t auf die Waage bringt.

Ein Blick unter die Haube enthüllt den Energiesparlüfter oder die Luftfilter mit Sicherheitselementen und Neues, wie die Ölabscheidung mit Patronen, die sich leicht ab- und aufschrauben lassen, um so die Zeit für die Wartung wesentlich zu verkürzen. Der M255 kann zudem mit einem Modem ausgerüstet werden, das eine Fernüberwachung des Standorts und der Maschinenbetriebsdaten erlaubt, damit der Betreiber immer weiß, wo sich die Maschine befindet, wie sie arbeitet und wie ihr aktueller Zustand ist.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter LinkedIn