Hydrema: Vielseitige Baggerlader sind frisch modernisiert

Die neuen Hydrema-Baggerlader der G-Serie wollen mit zahlreichen Änderungen und Verbesserungen aufwarten. Davon sollen sich Interessenten bereits bei Hydrema in Weimar persönlich überzeugen können, denn der neue 906G steht dort als Attraktion im Mittelpunkt der »Hydrema-Erlebnistage«.

Lesedauer: min

Die neueste Modernisierung der Baggerlader von Hydrema reicht dreieinhalb Jahre zurück, als der dänische Baumaschinenhersteller die 900F-Baggerladerserie auf den Markt brachte. Jetzt stellt Hydrema die G-Serie mit weiteren Verbesserungen und Änderungen vor. Viele der Verbesserungen wurden auf der Grundlage der Wünsche und Rückmeldungen von Kunden entwickelt und konstruiert.

Die Serie besteht aus vier Modellen – dem 906G und 908G mit 122 PS und den größeren Modellen 926G und 928G mit 147 PS. Alle Maschinen sind mit Knicklenkung und gleichgroßen Rädern für effiziente Beladung ausgestattet. In Verbindung mit dem Bagger mit hydraulischer Seitenverschiebung und dem Arbeitsbereich von 280° stellen diese Maschinen eine Kombination aus einem 10-t-Lader und einem 8-t- bis 10-t-Bagger dar.

Vielseitigkeit zählt

Vielseitigkeit ist ein Motto der Baumaschinen von Hydrema. Kleinere Bauunternehmen können sich mit nur einer Maschine um Aufträge bemühen, bei denen normalerweise mehrere verschiedene Maschinen nötig wären, um die Aufgaben auszuführen. »Die Baggerlader von Hydrema sind besonders in Skandinavien sehr beliebt«, sagt Jonas Laustsen, Projektleiter für Kompaktprodukte bei Hydrema. »Wir hoffen, dass bald auch auf anderen Märkten festgestellt wird, dass unsere Maschinen dank ihrer Vielseitigkeit überall eingesetzt werden können.«

Der kraftstoffeffiziente Cummins-Motor in der 900G-Serie wurde so aufgerüstet, dass er die Emissionsnormen der Stufe V erfüllt.


Das neue Einzelmodulnachbehandlungssystem kombiniert DOC, DPF sowie SCR und ist in einer wartungsfreien Einheit montiert. Es handelt sich laut Hydrema um das einzige gegenwärtig auf dem Markt befindliche Einzelmodulsystem.

Schnellere Maschinen

»Die G-Serie hat eine intelligente Zentralschmierung, die nur bei Bedarf schmiert«, erklärt Laustsen. »Ebenso gibt es einen automatischen Batterietrennschalter, der die Stromversorgung der Batterien unterbricht, wenn die Maschine inaktiv ist.« Die Höchstgeschwindigkeit der Baggerlader ist mit den Modellen 906G und 908G geringfügig erhöht worden. Alle können jetzt bis 40 km/h schnell fahren (regional unterschiedlich), was die Transportzeit zwischen den Einsätzen verringern sollte.

Komfort und Service ganz oben

Das Komfortniveau in der Kabine ist bei der 900G-Serie mit einer neuen, vielfach verstellbaren Armlehne und einer mobilen 8-l-Kühl-/Heizbox weiter erhöht worden. »Wir haben die Möglichkeit der individuellen, fahrerseitigen Anpassung der Joysticks ausgebaut. Vom Instrumentenbrett kann der Bediener die Empfindlichkeit der Joysticks spielend einfach einstellen und die Funktion und Drehrichtung der Joystick-Rollen ändern«, so Laustsen. Auch die Heckfenstersektion wurde neugestaltet, um das Öffnen und Schließen in der Kabine einfacher zu machen. Der Innenraum wurde ebenfalls überarbeitet und hat eine neue, frische Farbe erhalten.

»Wir haben auch eine ferngesteuerte Beleuchtung eingebaut, was sehr praktisch ist, wenn man sich an einem Wintermorgen der dunklen Maschine nähert«, sagt Laustsen. »Die kleine Fernbedienung lässt sich am Schlüsselbund befestigen und weist eine ›Aufwachleuchte‹ und eine ›Follow-me-Home‹-Leuchte auf. Außerdem haben wir eine elektrische, per Fernbedienung gesteuerte Option zum Öffnen und Schließen der Motorhaube eingeführt – wenn die Haube geöffnet wird, schaltet sich die Beleuchtung des Motorraums ein.«

Die Wartung der vier neuen Modelle ist ebenfalls in vielen Bereichen vereinfacht worden. So haben die Maschinen jetzt Ablassventile, einen verbesserten Zugang zum Luftfilter und neue Sicherungskästen.

Datenaustausch ist bedeutsam

Das Überwachungs- und Datenerfassungssystem Hydrema Telematics ist jetzt serienmäßig in allen Maschinen installiert. Es unterstützt einen effizienten Datenaustausch zwischen dem Betreiber und seiner Maschine. Dies hilft bei der Planung von Wartungsaufgaben und bei Diagnoseproblemen, soll die Ausfallzeiten auf einem Minimum halten und die Effizienz erhöhen. Das Wartungs-Team von Hydrema kann dem Betreiber zudem bei der schnellen und genauen Identifizierung von Störungen helfen, indem Alarm-Codes und andere wichtige Daten über das Online-Portal angezeigt werden. Ebenso kann die Software der Maschine über Hydrema Telematics aktualisiert werden.    t

Fakten

»Hydrema-Erlebnistage« in Weimar

Der neue Baggerlader 906G steht als Attraktion im März im Mittelpunkt einer ganzmonatigen Ausstellung im Rahmen der »Hydrema-Erlebnistage« in der Hydrema-Niederlassung Weimar.

Interessenten können sich dort von den Produktvorteilen der modernisierten Baggerladerreihe überzeugen.

Ein versierter Baggerladerfahrer wird jeden Freitag die Maschine im Einsatz zeigen und die Möglichkeiten und Vorteile zur effektiven Anwendung demonstrieren. Interessierte Kunden können dann auch unter Anleitung eine Fahrstunde als Lehrgang zum Fahren der Maschinen belegen.

 

Firmeninfo

Hydrema Baumaschinen GmbH

Kromsdorfer Straße 18
99427 Weimar

Telefon: +49 3643 461 0