Aktuelles GaLaBau / Kommunaltechnik

Husqvarna: Digitale Lösung für das Asset-Management

Bauunternehmer, Flotten-Manager und Maschinenvermieter sollen künftig ihre gesamte Maschinenflotte per Smartphone oder Tablet überwachen können, indem sie ihre Maschinen mit einem jetzt von Husqvarna angebotenen Sensor ausstatten.

Husqvarna Fleet Services ist eine digitale Lösung zum Asset-Management und gibt Bauunternehmern, Flotten-Managern sowie Verleihfirmen die Möglichkeit, den Überblick über ihre Maschinen zu behalten – zu wissen, welche Leistung sie bringen, wo sie im Einsatz sind und wann die einzelnen Maschinen gewartet werden müssen. »Dies trägt dazu bei, die Produktivität, Verfügbarkeit und den Gewinn zu maximieren«, ist Jeff Hilgers, Sprecher bei Husqvarna Bautechnik, überzeugt. »Wenn das Geschäft expandiert, kann es schwierig sein, den Überblick über alle Einzelheiten zu behalten und da kommt Husqvarna Fleet Services ins Spiel.«

Sensor kann an jeder Maschine montiert werden

Die Daten werden über einen Sensor erfasst und übertragen, der leicht an der Ausrüstung montiert werden kann. Einige Husqvarna-Maschinen sind bereits für die Montage vorbereitet. Der Sensor kann auch an Maschinen anderer Hersteller montiert werden. »Durch die Einführung von Husqvarna Fleet Services ist unsere Industrie dem digitalen Zeitalter einen Schritt näher gekommen«, betont denn auch Henric Andersson, Leiter der Construction Division der Husqvarna Group. »Dies ist der erste Schritt in unserem aufkommenden Sortiment an digitalen Dienstleistungen, durch die Besitz und Einsatz von Husqvarna Produkte noch einfacher werden soll.«

Nach der Installation liefert das System eine Vielzahl von Informationen über eine Smartphone-App und ein Notebook-Portal – hierzu zählen Funktionen wie Bestandskontrolle, Maschinenstatur, Maschinenstandort und ein Serviceüberblick.    t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn