Aktuelles OEM / Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik / Wartung / Pflege / Instandhaltung

Heuver Bandengroothandel B.V. Lücke im Portfolio erkannt und geschlossen

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Heuver

In der Welt der Baumaschinen und Industrieanwendungen spielt Zuverlässigkeit eine wichtige Rolle. Insbesondere der richtigen Bereifung kommt dabei eine entscheidende Rolle zu. Mit einer Geschichte, die sich über viele Jahrzehnte erstreckt, hat sich Heuver als führender internationaler Spezialist in diesem Bereich etabliert. Die Experten des Unternehmes stehen immer bereit, um die richtigen Reifen zu liefern, und identifizieren sogar Lücken im Sortiment der Anbieter, wie kürzlich bei der Reifenmarke Aeolus.

Heuver Reifen ist seit rund 20 Jahren offizieller Distributor von Aeolus Nfz-Reifen für insgesamt neun europäische Länder, darunter auch Deutschland. Im Erdbewegungsbereich bietet Aeolus ein komplettes Sortiment an Reifen für unter anderem Radlader, Grader, knickgelenkte Dumper, Muldenkipper und Mobilkräne an. Eine Sonderstellung innerhalb des Sortiments nehmen seit jeher die verschiedenen L5-Reifentypen ein, die sich dank ihres extra tiefen Profildesigns für Radlader eignen, die unter sehr harten und anspruchsvollen Bedingungen arbeiten. In Zusammenarbeit mit der Firma Reiling GmbH & Co. KG, einem führenden Unternehmen im Bereich Glasrecycling, hat Heuver kürzlich eine Analyse durchgeführt, um die Bedürfnisse des Marktes noch besser zu verstehen.

Dies führte zu einer wichtigen Entwicklung: der Erweiterung der Aeolus AS50-Reihe glatte profillose Reifen (L5S) mit einer neuen Größe in 20.5R25 für den schweren Einsatz im Untertagebau und Glasrecycling. Dieser Reifen weist eine Drei-Sterne-Karkasse mit einer 198A2 Tragfähigkeit auf; das entspricht konkret 13,2 t bei maximal 10 km/h. Darüber hinaus verfügt er über einen zusätzlichen Seitenwandschutz mit verstärktem Fender. Damit soll der Reifen selbst für die anspruchsvollsten Bedingungen geeignet sein.


Zufriedenheit beim Einsatz

Dieser neue Reifen wurde bei der Swecon Baumaschinen GmbH, Vertreter von Volvo ­Erdbewegungsmaschinen, eingeführt, wo sie nach Angaben von Heuver »mit offenen Armen für den Einsatz in neuen Radladern empfangen wurden«. Da das Unternehmen Reiling in seinem Betrieb Baumaschinen von Volvo einsetzt, war dies die ideale Gelegenheit, den neuen 20.5R25 Aeolus AS50 zu testen.

Die Zufriedenheit der Endkunden hat in Folge dazu geführt, dass der gesamte Fuhrpark von Radladern mit diesen hochwertigen Reifen ausgestattet wurde, einschließlich der Ergänzung der Größe 20.5R25 für die Volvo L90H Radlader. Für die kommenden Monate stellt Heuver Reifen weitere Innovationen von Aeolus in Aussicht. Kunden können nach Angaben des Herstellers »eine Kombination aus optimalem Ertrag, maximaler Betriebszeit und einem unübertroffenen Preis-Leistungs-Verhältnis erwarten«. s

Wachstumschancen und persönliche Entwicklung bei Heuver Reifen

Möglichkeiten zum Aufstieg und zur persönlichen Entwicklung sind für die neue Generation von Arbeitnehmern wichtiger denn je. Während einige eine neue Stelle suchen, um ihre Ambitionen zu verwirklichen, verfeinern andere bestimmte Fähigkeiten und übernehmen neue Aufgaben in ihrer derzeitigen Position. Anne Bouwmeester (35) und Jordi van den Berg (30) haben beide im Verkaufsbüro angefangen und sind jetzt bei Heuver als Manager OTR-Reifen bzw. Manager Konzept-Leicht-Lkw-Reifen aufgestiegen.

Anne Bouwmeester freut sich über die Wertschätzung innerhalb von Heuver Reifen: »Im Jahr 2011 habe ich meine Abschlussarbeit bei Heuver positiv abgeschlossen und bin 2017 als Vertriebsmitarbeiter ›zurückgekehrt‹. Nach mehreren Schritten bin ich nun nach sieben Jahren bereit, einen schönen weiteren Karriereschritt als verantwortlicher Business Unit Manager OTR bei Heuver Reifen zu machen.«

Ab April 2024 wird Bert van ’t Holt seine jahrelange Erfahrung im Erdbewegungssektor für Heuver auf eine etwas andere Art und Weise nutzen, nämlich in einer neuen Rolle. Als Senior Account Manager Global OTR wird er sich vor allem auf neue Märkte konzentrieren, wobei das Full-Service-OTR-Konzept von Heuver im Mittelpunkt stehen wird.

Jordi van den Berg tritt die Nachfolge von Maurits Bloem an und wird nach fast sieben Jahren bei Heuver Reifen für die Marken Trazano, Xlite und Athlete Wheels (Unit Concept Light innerhalb von Heuver) verantwortlich sein. Jordi sagt: »Es ist immer schön, eine Bestätigung zu bekommen, dass man gut arbeitet. Ich denke ganz ehrlich, dass jeder das in seiner Karriere gerne sieht. Das Schöne ist, dass dies bei Heuver aufgrund des stetigen Wachstums fast automatisch geschieht und man den Freiraum bekommt, den nächsten Schritt zu machen. Es ist schön zu sehen, dass das Vertrauen da ist.«

Dazu Laura van den Heuvel, Verkaufsdirektorin Heuver Reifen: »Ich bin sehr stolz darauf, dass wir als Heuver diese Stellenänderungen vornehmen können, die zu diesen Kollegen und ihren persönlichen und beruflichen Zielen passen. Das Angebot von Entwicklungsmöglichkeiten ist nicht nur ein Weg, um Talente anzuziehen, sondern auch, um bestehende Mitarbeiter zu halten und ihre Arbeitszufriedenheit zu erhöhen. Damit zeigen wir als Heuver Gruppe nicht nur, dass wir ein attraktiver Arbeitgeber sind, sondern wir zeigen damit auch Wertschätzung und sorgen für Motivation bei unseren Mitarbeitern. Das spornt sie an, das Beste aus sich herauszuholen, was letztlich dem gesamten Unternehmen zugutekommt.« s

 

Firmeninfo

Heuver

Zwedenweg 17
7772 TC Hardenberg

Telefon: +49 (0)322 210 90476

[18]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT