Aktuelles Verkehrswegebau – Tiefbau

Herrenknecht: Erfolgreicher Bohrer-Wiedereinsatz in Den Haag

In Den Haag hat eine sanierte Herrenknecht-Tunnelbohrmaschine (TBM) mit einem Mixschilddurchmesser von 11 340 mm die Zwillingsröhren des Victory-Boogie-Woogie-Tunnels aufgefahren. Im Januar erfolgte nach zwölf Monaten der Durchbruch im Innenstadtgebiet der niederländischen Küstenmetropole. Der maschinell erstellte Tunnelabschnitt mit einer Länge von rund 1 600 m pro Röhre ist das Kernstück der Rotterdamsebaan, dem größten Infrastrukturprojekt in Den Haag.

Die besondere Herausforderung für Tunnelbauprojekte in den Niederlanden: Mehr als die Hälfte des Landes liegt unter dem Niveau des Meeresspiegels. Bei der maschinellen Erstellung von zwei je rund 1 600 m langen Röhren des Victory-Boogie-Woogie-Tunnels konnten die Projektpartner auf ihre Erfahrung mit diesem herausfordernden Untergrund zurückgreifen: Bereits zwischen 2013 und 2015 hatte derselbe Herrenknecht-Mixschild den Sluiskil-Tunnel aufgefahren. Nach der TBM-Sanierung im Herrenknecht-Werk in Kehl hat sich die Maschine nun bei ihrem Wiedereinsatz für die neue Straßenverbindung Rotterdamsebaan bewährt.

Bis zu 16,9 Meter am Tag

Von Januar bis Juli 2018 erstellte der über 1 600 t schwere und etwa 80 m lange Bohrer den ersten der zwei je 1 600 m langen Straßentunnel mit einem Innendurchmesser von 10,15 m. Nach Demontage, Rücktransport und erneuter Montage fuhr das Baustellenteam im Anschluss zwischen September 2018 und Januar 2019 die zweite Röhre im Eiltempo auf. Die wiedereingesetzte TBM erreichte in Den Haag Vortriebswerte von bis zu 16,9 m am Tag.

Das Maschinendesign wurde bereits für den Sluiskil-Tunnel projektspezifisch an die heterogenen Baugrundbedingungen mit sand-, lehm- sowie tonhaltiger und zu Verklebungen neigender Geologie angepasst. Mit einem offenen Speichenschneid­rad mit direkter Materialförderung aus dem Schneidradzentrum sowie dem angepassten Förderkreislauf sind in Hollands Provinzhauptstadt in zwölf Monaten mehr als 3 200 m neuer Tunnelstrecke entstanden. In Anlehnung an das namensgebende Kunstwerk »Victory Boogie Woogie« des niederländischen Malers Piet Mondrian wurde das Schneidrad in Gelb, Rot und Blau lackiert. Aufgrund der wenig abrasiven Bodenverhältnisse waren die Farben selbst nach dem finalen Durchbruch noch deutlich erkennbar.


Hochgenaue Regulierung

Mixschilde von Herrenknecht gelten als Vortriebsspezialisten für komplexe Baugründe, insbesondere bei hohem Wasserdruck und großen Durchmessern. Die präzise Steuerung des Stützdrucks erfolgt über ein automatisch geregeltes Luftpolster. Durch die unmittelbare Reaktionsmöglichkeit über das Luftpolster können selbst kleine Druck- und Volumenschwankungen in heterogenen Geologien hochgenau reguliert werden.

Das ermöglicht eine bessere Kontrolle in Hinsicht auf Setzungen oder Hebungen, die speziell bei geringen Überdeckungen vermieden werden müssen. Herrenknecht unterstreicht diesen entscheidenden Vorteil, wenn die Tunneltrasse wie in Den Haag durch Innenstadtgebiet führt.    t

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss