Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Epiroc Deutschland GmbH Anbaufräse baut auf hohe Energieeinsparungen

Mit einer V-förmigen Bauweise will Epiroc mit der neuen Anbaufräse V Cutter VC 2000 Maßstäbe bei Grabenaushub und Steinbruchanwendungen setzen. Eine scheinbar simple Lösung soll mit außergewöhnlicher Effektivität Energieeinsparungen von bis zu 40 % ermöglichen.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Epiroc Deutschland

Geht es nach Epiroc, haben die Zuverlässigkeit, Robustheit und Benutzerfreundlichkeit der eigenen Anbaufräsen mit der VC 2000 ein neues Niveau erreicht. »Den Effizienzproblemen im Zusammenhang mit Grabenaushub ist man bislang mit fortschrittlichen, aber teuren Lösungen begegnet. Wir freuen uns, Ihnen jetzt eine Alternative vorstellen zu können, die in praktisch jeder Hinsicht Zeit und Geld spart, von der Investition bis hin zu Energieverbrauch und Verschleiß am Trägergerät. Und das alles wird durch die Trommel­winkel erreicht«, betont Gordon Hambach, Global Business Manager für hydraulische Anbaugeräte bei Epiroc.

Dank der V-förmigen Bauweise, die das Fräsen mit einer ebenen Grundfläche ermöglicht, soll kein Material mehr zwischen den Trommeln unberührt bleiben. Eine normale Anbaufräse muss sich von einer Seite zur anderen bewegen, um einen ebenen Graben zu erzeugen. Dies hat einen zusätzlichen Verschleiß am Ausleger des Trägergerätes zur Folge. Die VC 2000 hingegen kann das gleiche Ergebnis durch eine einfache Geradeausbewegung erzielen, dabei funktioniert sie im Grunde wie ein Baggerlöffel. Somit ist sie einfacher einzusetzen, schont das Trägergerät und kostet viel weniger Energie und Zeit. Ihre kürzeren Stillstands- und Wartungszeiten sollen diese Rechnung noch attraktiver gestalten.


Pro Bracket als Standard

Die Unterscheidungsmerkmale der klassischen Anbaufräsen von Epiroc, wie das robuste Stirnradgetriebe, der anpassbare Getriebemotor mit hohem Drehmoment und das QuickSnap-Verriegelungssystem für einen schnellen und einfachen Meißelwechsel, sind auch bei der neuen VC 2000 zu finden. Sie wird mit der Pro Bracket geliefert, die alle Hydraulikschläuche standardmäßig durch die Mitte des Auslegers führt und somit vor schädlichen Einwirkungen schützt. Optional sind mechanische und hydraulisch drehbare Zwischenkonsolen sowie ein Wassersprühsystem gegen übermäßige Staubentwicklung erhältlich.

Als weitere Option, die ebenfalls die Gesamteffektivität erhöhen kann, ist das Überwachungssystem Hatcon verfügbar. Es registriert Betriebsstunden, Standort und Wartungsintervalle und kann diese Daten über MyEpiroc auf praktisch jedem Bildschirm anzeigen.     t

Firmeninfo

Epiroc Deutschland GmbH

Helenenstraße 149
45143 Essen

Telefon: +49 (0) 201 24678-0

[25]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT