Daimler Truck AG Maßgeschneiderte und integrierte Lösungen

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Daimler Truck

Mercedes-Benz Trucks stellt auf der Bauma maßgeschneiderte integrierte Lösungen für den Bauverkehr vor. So wird der Hersteller ein deutliches Augenmerk auf die Elektrifizierung seines Portfolios auch bei bauspezifischen Anwendungen richten und u. a. den eActros mit elektrifizierten Kipperlösungen von Meiller und Palfinger zeigen.

Unebenes Gelände, enge Zufahrten, wenig Platz zum Rangieren, Transport schwerer Geräte und Materialien: Die Logistik auf der Baustelle stellt hohe Anforderungen an die zum Einsatz kommenden Nutzfahrzeuge. Mercedes-Benz Trucks bietet hierfür ein breites Portfolio für nahezu jedes Segment, wie der Auftritt auf der Bauma zeigen soll. Die Palette reicht vom Atego über den Unimog bis zu Arocs, Actros und eActros.
eActros mit

vollelektrischer Nebenabtriebslösung

Seit Jahren gilt der Actros mit herkömmlichem Dieselmotor als ein »schweres Pfund« im Bauverkehr, wenn es um den Transport von Schüttgütern hauptsächlich auf der Straße und gelegentlich im Ge­lände geht. Mittlerweile ist der Lkw auch mit batterieelektrischem Antrieb auf den Straßen unterwegs. Speziell für den schweren Verteilerverkehr entwickelt, will der eActros seine Vorteile wie den lokal CO₂-neutralen und geräuscharmen Gütertransport noch in vielen weiteren Anwendungen ausspielen.

bauma | Mediendialog

Carola Pfeile, Pressesprecherin Produktkommunikation, Daimler Truck AG  

Auf der Bauma geben wir Entscheidern, Beschaffern und Anwendern auf dem Messestand wie auch im Freigelände Einblicke in unser Fahrzeugsortiment sowie die kundenorientierten Mobilitätskonzepte. Die Fahrzeugpalette reicht vom Atego über den Unimog bis zu Arocs, Actros und eActros.

So hat Mercedes-Benz Trucks die von ZF entwickelte All-in-One-Lösung eWorX zusammen mit einem Abrollkipper von Meiller und einem Absetzkipper von Palfinger in einem eActros aufgebaut. eWorX stellt die Verbindung zwischen dem Energie-Management des Fahrzeugs und dem Aufbau her und ermöglicht es, Nebenabtriebe zum Betrieb von hydraulischen Arbeitsausrüstungen effizient zu elektrifizieren.

Der auf dem diesjährigen Messestand von Mercedes-Benz Trucks vorgestellte eActros mit einem zum Transport von Containern geeigneten Abrollkipper von Meiller soll dank des ZF-Systems eWorX einen bedarfsgerechten Betrieb der Hydraulik ermöglichen. Die Pumpe läuft damit nur, wenn der Aufbau bewegt wird und einen unnötigen Energieverbrauch verhindert. Zudem entsteht kein Lärm durch die Geräuschemissionen eines Verbrennungsmotors. Auch der auf dem Bauma-Messestand von Palfinger vorgestellte eActros mit einem Absetzkipper des Herstellers innovativer Hebe- und Kranlösungen verfügt über das ZF-System eWorX.


500 Kilometer mit nur einer Batterieaufladung

Mercedes-Benz Trucks setzt beim eActros auf den ePowertrain in Form einer elektrischen Starrachse mit zwei integrierten Elektromotoren und Zwei-Gang-Getriebe. Die Batterien bestehen wahlweise aus drei (eActros 300) oder vier Batteriepaketen (eActros 400), die jeweils eine installierte Kapazität von 112 kWh und eine nutzbare Kapazität von rund 97 kWh bieten. Mit vier Batteriepaketen hat der eActros 400 eine Reichweite von bis zu 400 km. Der eActros LongHaul, der 2024 serienreif sein soll, wird über eine Reichweite von etwa 500 km mit nur einer Batterieaufladung verfügen und somit eine weitere interessante Alternative auch im Bereich der straßenorientierten Bauanwendungen sein. t

Firmeninfo

Daimler Truck AG

Mercedes-Benz Special Trucks - HPC 185
76742 Wörth

Telefon: +49 (0) 7271 71-0