Aktuelles OEM / Maschinen-, Fahrzeug- und Antriebstechnik / Wartung / Pflege / Instandhaltung

Chevron Deutschland GmbH Neues Texaco Delo mit OMNIMAX™-Technologie

Lesedauer: min | Bildquelle: TEXACO LUBRICANTS - CHEVRON

Chevron hat ein Motorenöl entwickelt, das 60 Prozent weniger metallische Bestandteile enthält als die meisten herkömmlichen Hochleistungsöle. Als erstes Hochleistungsmotorenöl reduziert Texaco Delo 600 ADF mit der von Chevron entwickelten, patentierten OMNIMAX™-Technologie die Aschebildung im Diesel-Partikelfiltern (DPF) und schützt so Motor und Abgasreinigungssystem. Der Schmierstoff eignet sich für On- und Off-Highway-Anwendungen und enthält nur 0,4 Prozent Sulfatasche. Dieser Wert liegt weit unter dem API- und ACEA-Standard von einem Prozent, der für die meisten aktuellen Hochleistungsmotorenöle gilt.

Weltweit beschäftigen sich Motorenhersteller intensiv mit der Frage, wie sie einerseits die strengen Emissionsstandards der nächsten sieben bis zehn Jahre und andererseits die Anforderungen ihrer Kunden erfüllen können. Äußerst aschearme Öle wie Texaco Delo 600 ADF werden sie dabei entscheidend unterstützen. Sie helfen der Fahrzeugindustrie, kompakte und Abgasreinigungssysteme zu entwickeln und so Kosten zu sparen.

Wie unterstützt Delo 600 ADF beim Kraftstoffsparen?

Ein mit Asche verstopfter DPF erhöht den Gegendruck im Motor, was zu einem erhöhten Kraftstoffverbrauch führt. Je mehr Asche sich ablagert, umso häufiger muss der Partikelfilter regeneriert, also gereinigt werden. 98 Prozent der Abgaspartikel lagern sich im DPF in Form von Asche und Ruß ab. Während der Regeneration wird der Großteil des Rußes verbrannt. Bei Asche dagegen handelt es sich um nicht brennbares Material aus metallischen Schmiermittelzusätzen. Mit der Zeit verstopft der DPF also. Damit der DPF wieder zu 100 Prozent funktioniert, muss das Fahrzeug vorübergehend stillgelegt werden. Das verursacht Wartungskosten und Produktivitätsverluste. Sammelt sich zu viel Ruß und Asche an, kann die höhere Hitze bei der Regeneration zudem den DPF beschädigen.

Weniger Additive, kein Phosphor: Beeinträchtigt das den Verschleißschutz?

Unsere neuen Additive enthalten weniger aschehaltige Komponenten. So haben wir ein Produkt entwickelt, das Motoren hervorragend vor Abnutzung schützt. Das ergaben die branchenüblichen Verschleißtests, wie sie im Rahmen der ACEA- und API-Normen durchgeführt werden, aber auch Tests der Fahrzeughersteller sowie Feldversuche in Flotten.

Ein verstopfter Partikelfilter erhöht den Gegendruck im Motor, erfordert mehr Regenerationszyklen und führt letztendlich zu höheren Kraftstoffverbrauch. Unsere Tests ergaben: Mit Delo A600 ADF verbrauchen Motoren durchschnittlich drei Prozent weniger als mit klassischen Schwerlastölen mit einem Prozent Ascheanteil. Kraftstoffkosten machen in der Regel etwa 25 Prozent der gesamten Betriebskosten einer Nutzfahrzeugflotte aus. Deshalb kann Texaco Delo 600 ADF entscheidend dazu beitragen, die TCO zu senken und so die Wettbewerbsfähigkeit der Flotte zu erhöhen.

Wie wurden die Vorteile von Delo 600 ADF ermittelt?

Wir haben Delo 600 ADF ausführlich getestet, im Labor, auf dem Motorprüfstand und im Praxiseinsatz. Feldversuche waren schon immer wichtiger Bestandteil unseres Leistungsnachweises für Delo Produkte – und Delo 600 ADF macht da keine Ausnahme. Tests auf Autobahnen, im Kurzstreckenverkehr (On-Highway) sowie mit Baumaschinen und landwirtschaftlichen Fahrzeugen (Off-Highway) beweisen, dass Delo 600 ADF die Lebensdauer eines Partikelfilters im Vergleich zu einem Öl mit 1 Prozent Ascheanteil um das 2,5-fache verlängern kann.

Entdecken Sie das gesamte Texaco Delo Sortiment ►

[2]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT