bauma Aktuelles Erdbewegung

Zeppelin Lab: Digitale Lösung für das Management von Bau-Equipment

Die Software-Lösung Zamics will das Geräte-Management auf der Baustelle künftig entscheidend erleichtern. Das Produkt von Zeppelin Lab ist im Frühjahr 2018 konzipiert worden und kann inzwischen eine erfolgreich absolvierte Pilot-Phase bei einem internationalen Bauunternehmen vorweisen. Auf den zahlreichen Baustellen des Unternehmens sind viele Kleingeräte im Einsatz. Der Maschinentechnischen Abteilung (MTA), die für die Sicherheit und effiziente Auslastung der Geräte verantwortlich ist, fehlt zumeist die Übersicht. Kleingeräte werden häufig auf einzelnen Baustellen gehortet, was die Planung der MTA erschwert. Zamics schafft hier Abhilfe – mit RFID-Chips werden Geräte und Maschinen gescannt, identifiziert und der jeweiligen Baustelle zugeordnet.

Nichts anderes als einen umfassenden Überblick über alle Geräte und Maschinen auf Baustellen und Bauhöfen will Zamics gewährleisten. Der Einsatzstatus eines Geräts wird für die Übersicht der MTA und der Bauleitung, aber auch für die interne Kostenverrechnung in der App gepflegt und geteilt. So kann die aktuelle Nutzung eines Geräts direkt ermittelt und bei Bedarf einer anderen Baustelle zugewiesen werden. Hierdurch wird die Nutzung des Maschinenparks effizienter organisiert. Beim Umsetzen eines Geräts oder einer Maschine wird in der App der Zielort gewählt und das Gerät mit einem Zeitstempel erfasst. Das gelieferte Gerät wird am Zielort wiederum angenommen und die Übersicht entsprechend aktualisiert.

Wird nun beispielsweise eine Rüttelplatte von einer Baustelle angefragt, so sieht der Verantwortliche der MTA umgehend über die Software, wo eine Maschine verfügbar ist und kann deren Transport in Auftrag geben. Auch können die Einsatzlisten der Baustellen automatisch erstellt und Prüftermine oder Wartungsarbeiten geplant werden. Der klassische fehleranfällige Papierprozess wird durch Zamics ersetzt. Entscheider können per App also die gesamte Historie der Bewegung und des Einsatzes der Geräte nachverfolgen, diese vor Ort per Scan identifizieren und direkt erkennen, wann beispielsweise Prüfungen oder Wartungen der Geräte anstehen. Im Vorfeld der Bauma stand Zamics bereits für Android zur Verfügung, eine Variante für Apples iOS war in Planung. Das Produkt ist als »Software as a Service« konzipiert, die damit verbundene Aktualitätsgarantie unterstreicht der Anbieter.     §


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss