Namen und Neuigkeiten

Yanmar bringt die Marke »Schaeff« zurück

Yanmar will künftig im Werk Crails­heim auf die achtzigjährige Firmengeschichte aufbauen. Minibagger, Midibagger, Mobilbagger und Radlader werden ab Januar wieder unter der Marke Schaeff angeboten. »Der Name Schaeff steht für kompakte Baumaschinen, entwickelt und gebaut in Deutschland. Schaeff ist und war immer der Spezialist und technischer Trendsetter in diesem Segment. Diese Tradition setzen wir mit Yanmar fort. Wir sind sehr froh und stolz, dass Yanmar diesen Weg mit uns geht«, sagt Peter Hirschel, Geschäftsführer Yanmar Compact Germany.

Werksleiter Peter Berger sieht für die Produktion sehr gute Möglichkeiten in der Zusammenarbeit: »Wir haben unser Werk in den letzten Jahren zu einer modernen Produktionsstätte umgebaut, die alle Anforderungen an den modernen Fahrzeugbau erfüllt! Unsere Fertigungsprozesse basieren auf dem aus Japan stammenden Toyota-Produktions-System, das sich auf permanente Verbesserung von Produktivität, Qualität und Arbeitssicherheit fokussiert. Dieses Ziel der ­Perfektionierung von Prozessen verbindet uns sehr mit unseren japanischen Kollegen. Wir sprechen somit die gleiche Sprache in Produktion, Qualität und Logistik. Eine hervorragende Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und Gestaltung unserer Zukunft.« Zum Start bringt Schaeff im ersten Quartal drei neue Maschinen mit moderner Motorentechnik nach Euro Stage IV auf den Markt: den Mobilbagger TW95, den Midibagger TC125 und den Radlader TL120. Die Produktpalette wird im Minibagger-Bereich durch die Schaeff TC08 und TC10 erweitert.


Tradition

Schaeff wurde 1937 von Karl Schaeff als Schmiede in Langenburg gegründet. Zu Beginn wurden Geräte für die Landwirtschaft gebaut. Terex übernahm 2001 Schaeff. Seit Oktober 2016 ist das Werk in Crailsheim Teil der Yanmar-Familie und firmiert seit Januar 2017 unter Yanmar Compact Germany.

Aufgestellt ist Yanmar Compact Germany mit dem Werk in Crailsheim und dem Ersatzteilzentrum in Rothenburg o. d. Tauber. Insgesamt sind rund 450 Mitarbeiter beschäftigt. Das kompakte Produktportfolio umfasst derzeit 20 Modelle. Daneben hat Yanmar weitere Produktionsstätten für Baumaschinen in Frankreich und Japan.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss