Aktuelles

WIRTGEN: Unsere Investitionsstrategie zahlt sich aus

Trotz weltweit abflauender Konjunktur war 2019 für die Wirtgen Group ein insgesamt erfolgreiches Jahr. Spartenübergreifend wurde die starke Marktposition bestätigt und für die Produktmarken Kleemann und Hamm sogar weiter ausgebaut. Gerade Kleemann war 2019 auch wirtschaftlich sehr erfolgreich. Hier zahlt sich jetzt unsere Investitions-Strategie der Vergangenheit aus. Speziell bei den Brechern und Siebanlagen haben wir auch perspektivisch die größten Wachstumschancen. Die Vertriebserfolge für unsere Hamm-Erdbauwalzen zeigen, wie sich die Synergien mit der John Deere-Erdbausparte auch positiv auf die Wirtgen Group auswirken können. Das bringt uns umso mehr nach vorne, wenn die Konjunktur wieder anzieht.

Als Highlight in diesem Jahr sticht natürlich unser Bauma-Auftritt mit über 40 Produkt-Innovationen hervor. Das Tüpfelchen auf dem i war die gelungene Markteinführung der John Deere-Motorgrader in Europa über das Vertriebsnetz der Wirtgen Group in Deutschland und Frankreich. Die Resonanz unserer Kunden war sehr positiv.

Die langfristigen Aussichten für unser Geschäft sind vielversprechend. Die Wirtgen Group wird weiter wachsen, und zwar gemeinsam mit der John Deere Construction & Forestry Division. Beide Partner fokussieren sich dabei traditionell auf die Weiterentwicklung ihrer Technologien. Denn auch in wirtschaftlich turbulenten Jahren sind Investitionen in R & D gesetzt. Damit können unsere Kunden heute und in Zukunft auf modernste Maschinen und innovative Anwendungstechnologien der Wirtgen Group ­bauen.    m


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss