Aktuelles Namen und Neuigkeiten

Wacker Neuson: Erstes Halbjahr erfolgreich mit Wachstum beendet

Wacker Neuson – Der Baugeräte- und Kompaktmaschinenhersteller Wacker Neuson Group blickt auf eine erfolgreiche erste Jahreshälfte 2021. Allerdings stellten die weltweiten Lieferketten den Konzern im 2. Quartal vor Herausforderungen. Im ersten Halbjahr erreichte der Umsatz 928,3 Mio. Euro, ein Plus von 16,5 % im Vergleich zum Vorjahr.


Bei der Profitabilität konnte der Konzern ebenso zulegen: Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um 98,6 % auf 100,1 Mio. Euro. Die EBIT-Marge erreichte 10,8 %, ein Plus von 450 Basispunkten. Besonders erfreulich zeigte sich die Geschäftsentwicklung in den Regionen Europa und Asien-Pazifik, in denen der Konzern das Umsatzniveau von 2019 bereits wieder übertreffen konnte. Im Segment Europa, das 79 % des Konzernumsatzes ausmacht, lag der Umsatz im ersten Halbjahr bei 737,1 Mio. Euro, ein Plus von 16,7 % im Vergleich zum Wert des Vorjahres. In der Bauwirtschaft zeigten sich unter anderem die Heimatmärkte Deutschland und Österreich als Treiber des Wachstums, ebenso Großbritannien, wo der Konzern weiterhin von hohen Wachstumsraten seiner innovativen Dumper-Modelle profitiert. Positiv entwickelte sich auch das Geschäft mit Kompaktmaschinen für die Landwirtschaft. Hier konnte der Konzern den Umsatz gegenüber einer starken Vergleichsbasis um 13,9 % auf 174,7 Mio. Euro steigern. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte im 1. Halbjahr 100,1 Mio. Euro (H1/20: 50,4 Mio. Euro). Die EBIT-Marge betrug 10,8 % (H1/20: 6,3 %). Unter Berücksichtigung des bisherigen Geschäftsverlaufs, der derzeit vorherrschenden Rahmenbedingungen sowie der sich für die Wacker Neuson Group ergebenden Chancen und Risiken, hat der Vorstand die Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2021 bestätigt und auf die jeweils obere Hälfte der bisher angegebenen Bandbreiten konkretisiert. Erwartet wird ein Umsatz in der Spanne von 1,75 und 1,8 Mrd. Euro sowie eine EBIT-Marge zwischen 8,75 % und 9,5 %.  T

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss LinkedIn