Namen und Neuigkeiten

Vorstandswahl beim Fachverband: VDMA stellt zweiten Vorsitzenden Dr. Reiner Schulze

In der neuen Funktion repräsentiert der Geschäftsführer der Dr. Schulze GmbH, eines Spezialisten für Diamantwerkzeuge und Maschinen, die Maschinenhersteller im Vorstand und ist im Gegenzug Vertreter des Fachverbandes beim VDMA.

Eine zentrale Aufgabe ist der technische Erfahrungsaustausch zwischen den ausführenden Fachbetrieben und Herstellern. »Ich freue mich auf die neue Aufgabe im Fachverband«, erklärte Schulze. »Eine Zielsetzung ist die weitere Verbesserung der von den Fachbetrieben eingesetzten Werkzeuge und Maschinen in Bezug auf Ergonomie, Sicherheit und Leistungsfähigkeit. Außerdem möchte ich in verbandsinterne Diskussionen die Meinungen und den Blickwinkel der Herstellerbetriebe konstruktiv einbringen und dabei an der einen oder anderen Stelle sicher auch einmal den ›mahnenden Zeigefinger‹ heben. Selbstverständlich strebe ich dabei eine herstellerübergreifende und neutrale Position an.«

Vorgänger Bernd Schmitz, Geschäftsführer der Gölz GmbH, stellte sich dieser Aufgabe die letzten zwölf Jahre. »Mehr als ein Jahrzehnt hat Bernd Schmitz die Arbeit im Vorstand inhaltlich bereichert und konstruktiv unterstützt«, erklärt Thomas Springer.

Im Rahmen der Jahrestagung wurde Hans-Georg Wagener, bis Ende 2014 Geschäftsführer des Fachverbandes, zum Ehrenmitglied gewählt. »Er leitete 14 Jahre die Geschäftsstelle und unterstützte so die Arbeit des Vorstandes nachhaltig«, erklärte Springer.

Der Fachverband Betonbohren und -sägen Deutschland ist mit knapp 700 Mitgliedern weltweit der stärkste Arbeitgeberverband dieser Branche. Mitglieder sind Dienstleistungsbetriebe und Herstellerfirmen rund ums Betonbohren und -sägen.

Nach oben
facebook youtube twitter rss