Aktuelles Bau- und Nutzfahrzeuge

SüdLeasing: Flexible Finanzierungen für Baumaschinen

Die Wahl des richtigen Finanzierungspartners ist für einen Investor von entscheidender Bedeutung. Die SüdLeasing zählt zu den erfahrenen Finanzierern der Baubranche und gilt als einer der marktführenden Absatz-Leasing-Anbieter im Bereich Bau und Schwerlast. Das Unternehmen ist auf der Bauma wieder mit einem eigenen Stand vertreten und informiert Kunden sowie Interessenten rund um das Thema Finanzierungslösungen.

Die Stuttgarter setzen auf Objektkompetenz, gilt diese doch als entscheidend für den richtigen Wertansatz und somit eine passgenaue Finanzierungslösung mit Bewegungsfreiheit. »Wenn man realistische Vorstellungen vom tatsächlichen Wertverlauf eines Krans, Baggers, Radladers oder einer Raupe hat, und man zudem Nutzungsart sowie -dauer genau kennt, erübrigt sich die Frage nach dem Rating des Investors zumeist«, erläutert Experte Daniel Dzaack von der SüdLeasing. »Wir pflegen langfristige Beziehungen mit Endkunden, Herstellern und Händlern. In Verbindung mit unserem Branchen- und Produkt-Know-how entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kunden individuelle, auf den jeweiligen Bedarf abgestimmte, Finanzierungslösungen«, ergänzt Dzaacks Kollege Oliver Mozer. Die Finanzexperten der SüdLeasing arbeiten seit über 30 Jahren mit weltweit agierenden deutschen Herstellern eng zusammen.

Vertriebs-Leasing

Beim Absatz von Bau-, Mobil- und Raupenkranen, von Schwerlastequipment und anderen Baumaschinen ist nach Information von SüdLeasing ein Trend zu beobachten: Mit den Maschinen soll das Finanzierungskonzept mitgeliefert werden. Aus diesem Grund bietet die SüdLeasing ihren Partnern als verkaufsförderndes Instrument das Vertriebs-Leasing an. Der Hersteller erhält den vollen Kaufpreis bei der Lieferung seines Produkts an den Kunden. Dieser bleibt finanziell flexibel und liquide, da durch Leasing oder Mietkauf Investitionen in neues Gerät getätigt werden, ohne Kapital zu binden. Die Leasing-Raten werden parallel zur Nutzung erwirtschaftet. Nicht zu unterschätzen soll auch der Umstand sein, dass durch Leasing technische Neuerungen kontinuierlich umgesetzt werden.

Die Händlereinkaufsfinanzierung der SüdLeasing rundet das Angebot für Hersteller und Händler ab. Mit einem online-­gestützten Tool können die Maschinen kurzfristig und flexibel als Lagermaschinen oder mittel- bis langfristig als Mietparkmaschinen finanziert werden.

Realen Geschäftsverlauf berücksichtigen

Die Laufzeiten der Leasing-Verträge richten sich grundsätzlich nach den Abschreibungsfristen der Objekte. Jedoch kann die Vertragsdauer auch der vorgesehenen begrenzten Einsatzzeit einer Maschine angepasst werden. Im Sinne der Kunden will SüdLeasing darüber hinaus Vertragsvarianten anbieten, die den realen Geschäftsverlauf bei der Berechnung der Raten berücksichtigen. »Das ist besonders in der Baubranche wichtig, da hier saisonale Schwankungen die Auftragslage beeinflussen. In dieser Periode können schnell Liquiditäts­lücken entstehen«, so Dzaack. Diese Form von Individualität gelte als Schlüssel zu nachhaltigem Erfolg im Baumaschinen-Leasing.     §


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss