SPT – Söndgerath Pumpen Handelsgesellschaft mbH Neue Pumpen aus dem Land der »Currywurst«

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: SPT

Der Essener Baupumpenspezialist SPT-Pumpen um die geschäftsführenden Brüder Andreas und Carsten Söndgerath will auf der Bauma in München an seinem Messestand viel Raum zum Netzwerken und ganz viel Input zu Neuigkeiten ermöglichen. »Wir wollen einen Ort zum Netzwerken, Wohlfühlen und Abschalten auf der Messe anbieten«, sagt Andreas Söndgerath. Neben Neuheiten soll am Messestand auch die nach Firmenangaben bei Stammkunden besonders beliebte Ruhrpott-Currywurst warten.

Als für viele wichtigste Neuigkeit sehen die Essener die neue Baureihe der Schmutzwassertauchmotorpumpen SPTL. Das »L« in der Modellbezeichnung steht für ihre Alu-Leichtbauweise. Zu Beginn stehen zwei Modelle mit 26 kg bzw. 28,5 kg zur Verfügung. Das geringe Gewicht und der kompakte Aufbau unterstützen den einfachen Transport, die Handhabung und Installation. Anwender aus verschiedenen Bausektoren sollen sich auf Kennlinien freuen dürfen, die laut Hersteller sonst nur mit viel größeren und schwereren Pumpen erreicht würden. SPT-Pumpen sieht die primären Einsatzgebiete in den Bereichen Baugewerbe, Bergbau, Industrie und Kommune. Beide Modelle mit 1,5-kW- bzw. 2,2-kW-Motorleistung eignen sich für das Pumpen von Reinwasser und Schmutzwasser mit sand- bzw. kieshaltigen Anteilen sowie leichten Schlämmen. Die Leistungsfähigkeit will SPT-Pumpen mit einem günstigen Preis verbinden.


Upgrade für Schlickerpumpen

Des Weiteren zeigen die Essener Modifizierungen eines Volumenstrommodells in Form der Schlickerpumpenvarianten SPT 750 R/W-V und R/WS-V. Neu ist, dass die Hydraulik von Pumpengehäuse und Laufrad optimiert wurde. Im Einsatz erreicht sie bei 750 W ein Maximum von 34 m³/h, bei einer maximalen Förderhöhe von 10 m. SPT-Pumpen verweist darauf, dass bei gleicher Motorleistung diese Varianten damit ein erhöhtes Fördervolumen erzielen könnten. Die Pumpen verfügen über ein Rührwerk für das Abpumpen von sandhaltigem Regen-, Grund- oder Schmutzwasser. Damit eignen sich beide Varianten, die mit einem Schwimmer ausgestattet sind, u. a. für den Einsatz im Baugewerbe, Bergbau und der Industrie. Sie können stationär oder transportabel eingesetzt werden.

Für sandhaltige und schlammige Medien

Last but not least bringt SPT-Pumpen auch neue Schlammtauchmotorpumpen für stark sandhaltige sowie schlammige Medien mit nach München. Alle Modelle der SVX-Baureihe verfügen über einen starken 4-poligen Motor und sind für Einsätze in Industrie und Kommune, im Tunnelbau und in Minen, in Zement- und Betonwerken sowie im Spezialtiefbau geeignet. In allen fünf Modellen sind Rührwerke installiert. Durch eine reduzierte Motordrehzahl (Langsamläufer) ergibt sich laut SMT-Pumpen auch ein reduzierter Verschleiß durch abrasive Medien und eine damit wesentlich höhere Standzeit. Aufgrund ihrer Maße und Leistungsfähigkeit werden die Pumpen beispielsweise mit Baggern oder Teleskopladern an ihren Einsatzort transportiert.

Mitaussteller setzt auf Pumpenüberwachung

Als Mitaussteller auf dem Bauma-Messestand soll wieder das Unternehmen Nolta präsent sein. Das Unternehmen entwickelt spezifische Schaltungen zur Absicherung und Steuerung, zum wartungsfreien Betrieb und zur Fernüberwachung von Maschinen und Pumpen. Mit Noltanet können auch SPT-Pumpen überwacht und geortet werden. Daten stehen damit für Gerätezustand, Betriebsstunden und Standort zur Verfügung.     t