SPRiNTUS GmbH Gefährliche Stäube effizient bekämpfen

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: SPRiNTUS

Auch wo mit E-Werkzeugen gearbeitet wird, entsteht oft gesundheitsgefährdender Feinstaub, der direkt am Elektrowerkzeug abgesaugt werden sollte, bevor er die Atemluft belasten kann. Die neue Sprintus-Modellreihe Craftix besteht aus vier zertifizierten Sicherheitssaugern für die Staubklassen »L« und »M«. Alle Modelle verfügen über eine automatische Filterabreinigung über einen HEPA-13-Patronenfilter bei konstant hoher Saugleistung damit gesundheitsgefährdende Stäube auch während des Abreinigungsvorgangs permanent abgesaugt werden.

Mit der Craftix-Reihe bietet Sprintus vier Sicherheitssauger zur Bekämpfung von Stäuben der Staubklassen »L« und »M«. In beiden Staubklassen gibt es ein Modell mit 35 l und 50 l Behältervolumen. Für Arbeiten mit leicht gesundheitsgefährdenden Stäuben der Staubklasse »L« eignen sich die Sicherheitssauger Craftix 35 L und 50 L. Dank entsprechender Vorbereitung kann ein optionaler Antistatikschlauch angeschlossen werden, um elektrostatische Aufladungen zu verhindern. Handelt es sich um gesundheitsgefährdende Stäube der Staubklasse »M«, eignen sich die Modelle Craftix 35 M und 50 M. Mit ihrer serienmäßigen Antistatikausstattung sollen sie auch große Feinstaubmengen direkt am Elektrowerkzeug absaugen. Auch verfügen die »M«-Modelle über eine Warneinrichtung, die die Saugleistung überwacht. Bei Unterschreitung des zulässigen Volumenstroms wird der Anwender durch ein akustisches und optisches Signal gewarnt, um eine erhöhte Staubbelastung der Atemluft zu vermieden.

Die Modelle Craftix 35 M und 50 M erfüllen die von der BG Bau definierten Anforderungen an Bauentstauber. Mitgliedsunternehmen der Berufsgenossenschaft können daher beim Kauf eines der beiden Modelle von einer Förderung in Höhe von bis zu 375 Euro beziehungsweise maximal 50 % des Kaufpreises profitieren.


HEPA-13-Patronenfilter

Das Herzstück des Craftix bildet der HEPA-13-Patronenfilter, der aus zwei voneinander unabhängigen Filterkammern besteht, die nacheinander abge­reinigt werden. Saugstrom und -leistung sollen dadurch auch während der Abreinigung auf konstant hohem Niveau bleiben, um eine permanente Absaugung zu garantieren. Die Filterabreinigung erfolgt durch Luftrückspülung und soll dank des besonderen Patronenfilters dafür sorgen, dass die Poren des Filters rückstandslos von Staub befreit werden. Die Filterabreinigung findet automatisch alle 45 Sekunden statt und erfolge laut Anbieter überdurchschnittlich leise.

Innovative Merkmale

Neben dem Patronenfilter verfügen die vier Craftix-Modelle über ein Fahrwerk mit großen, baustellentauglichen Rädern und Lenkrollen. Durch Feststellbremsen soll das ungewollte Wegrollen des Saugers verhindert werden. Ein einstellbarer, klappbarer Schiebebügel sowie Kabelhaken erleichtern den Transport, der dank eines staubdicht verschließbaren Anschlussstutzens staubfrei erfolgen kann. Der Ausblasfilter des Craftix ist laut Hersteller ohne Werkzeuge leicht zu reinigen, während der Werkzeugschlüssel für den Wechsel des Patronenfilters im Gerät integriert ist. Mit einem 10 m langen Netzkabel und 5 m langen Saugschlauch will der Craftix einen großen Aktionsradius für die Arbeit auf Baustellen bieten.

Alle Modelle sind serienmäßig u. a. mit einer 450 mm breiten Trockenbodendüse, einer Fugendüse und einem Rundpinsel ausgestattet. Auch Elektrowerkzeugadapter (Ø 21 mm, 25 mm, 32 mm und 35 mm) sind vorhanden. Auf der ebenen Oberfläche am Motorkopf mit versenkbarem Tragegriff kann eine optionale Adapterplatte für Werkzeugkoffer montiert und arretiert werden. Mit dieser Adapterplatte können Werkzeugkoffer der gängigen Hersteller auf dem Craftix angebracht werden (L-Boxx, Systainer, MetaBox, Tstak Box, Makpac).    t