SENNEBOGEN: Sanierung des Hafenkais am Grand Port Maritime

Bei der Sanierung des Hafenkais übernahm der Seilbagger Sennebogen 6140 HD sowohl Hebe- und Verladetätigkeiten als auch dynamische Spezialtiefbau-Arbeiten mit Ramme und Verrohrungsmaschine.

Lesedauer: min

Die Anlegestelle Poste N°1 befindet sich auf der Westseite der französischen Überseeinsel La Réunion. Sie gehört zu einem der größten Fischereiunternehmen des Indischen Ozeans, Sapmer, welches direkt am Kai seine Lagerhäuser betreibt und dort auch seine Schiffe entlädt. Mittlerweile weise die in den 1950ern erbaute Hafeninfrastruktur jedoch deutliche Anzeichen von Materialermüdung auf. Um die Sicherheit des Betriebs weiterhin gewährleisten zu können und die unmittelbare Meeresumwelt zu schützen, wurde daher beschlossen, den Kai zu erneuern. 

Anspruchsvolle Baustelle im Wasserbau

Mit dem Abriss und anschließenden Wiederaufbau des Kais wurde ein Konsortium aus den    beiden Baufirmen ROC und NGE Fondations beauftragt, beides Tochterunternehmen der NGE Group. Der Neubau begann bereits im Mai 2021. Geplant ist die Herstellung einer Fundamentstruktur, die auf 40 Rammpfählen ruht und ein Netz von Längsträgern trägt, die ihrerseits die Bodenplatte des neuen Kais aufnehmen werden. Die auf diese Weise auf einer Länge von fast 130 m neu errichtete Anlegestelle solle einen Tiefgang von bis zu 6,20 m erlauben und 90 m lange Schiffe mit einem Gewicht von bis zu 2.700 t aufnehmen können.


Vielseitigkeit durch Heavy Duty Ausstattung

Für ein solches Projekt sind viele unterschiedliche Hebearbeiten erforderlich. Daher war ein besonders vielseitiger und leistungsfähiger Kran von Nöten. ABC Maxilift, einer der Hauptakteure in der Kranbranche auf der Insel, wurde angefragt, eine passende Lösung für die speziellen Anforderungen dieses Projekts zu bieten. "Der anspruchsvollste Punkt an dieser Baustelle ist die weite Entfernung der Rammpfähle vom Ufer. Der Sennebogen 6140 HD Seilbagger mit 35 m Ausleger hebt auch bei 24 m Ausladung noch 17 t, und kann somit auch noch die äußersten Pfähle problemlos in den Boden einbringen", erklärt Nicolas Cheung-Ah-Seung, Betriebsleiter des Krandienstleisters. Die Vielseitigkeit der Maschine sei ebenfalls ein wesentliches Kriterium gewesen. So verrichtet der 6140 HD auf der Baustelle nicht nur alle möglichen Hebe- und Verladetätigkeiten, sondern auch die besonders schweren, dynamischen Arbeiten, für die er ausgelegt ist. Dank seiner Heavy-Duty Konzeption und seinen beiden Winden mit jeweils 350 kN Zugkraft könne er das Einrütteln der Fundamentrohre übernehmen und die schwere Delmag-Ramme steuern. Ausgestattet mit einem Seilgreifer, wird er auf der Baustelle aber ebenso für den Aushub des Materials im Inneren der Bohrrohre eingesetzt. Ein Pluspunkt des Seilbaggers bei dieser Applikation ist, dass die Winden und das programmierbare Tiefenmessgerät automatisch synchronisiert werden. Zudem übernimmt er auch die Verrohrungsarbeiten und glänzt dabei durch den Einsatz seiner Freifallwinden. 

Eine Investition, die sich lohnt: Der leistungsstarke 140 t-Seilbagger

Jean Cheung-Ah-Seung betont: "Diese erste Baustelle mit unserem Sennebogen Seilbagger für ROCS / NGE Fondations ist ein echter Erfolg! Seine Vielseitigkeit hört nicht bei Tiefbauarbeiten auf, sondern wir haben diese im Gebiet des Indischen Ozeans einzigartige Maschine auch für viele andere Anforderungen unserer Branche individuell ausstatten lassen: für den Schwerlastumschlag mit einem besonders starken, 58 m langen Ausleger, für Spezialtiefbauarbeiten mit dem Schlitzwandgreifer, für Gewinnungsarbeiten und Dreging mit Zweischalengreifer, Mehrschalengreifer und Schleppschaufel. Für uns ist dieser Seilbagger eine Anschaffung, die wir zur langfristigen Entwicklung unserer Aktivitäten nutzen."

Firmeninfo

SENNEBOGEN Maschinenfabrik GmbH

Hebbelstraße 30
94315 Straubing

Telefon: +49 (0)9421-540-0