Aktuelles Bau- und Nutzfahrzeuge

SAF-HOLLAND: Speziell für Schwerlast-Transporte

Sattelkupplung SK-HD 38.36 und Verschiebeeinrichtung von SAF-HOLLAND

Die SAF-HOLLAND Group hat in ihrem umfassenden Sortiment Sattelkupplungen für alle Anwendungen, auch für Schwerlast-Transporte bis 36 Tonnen Sattellast. Mit der passenden Verschiebeeinrichtung nutzen Anwender Achslast und Fahrzeuglänge optimal aus.

Die Sattelkupplung ist zusammen mit dem Zugsattelzapfen das entscheidende Bindeglied zwischen Zugmaschine und Sattelauflieger. Sie trägt das Gewicht des Aufliegers und stellt seine freie Beweglichkeit sicher. Außerdem fängt sie verschiedene Kräfte beim Bremsen oder Beschleunigen sowie die Wankbewegungen des Trailers zum Beispiel in Kurven auf. Damit das Gespann onroad und offroad sicher unterwegs ist, müssen außerdem die maximale Sattellast und der entsprechende D-Wert, die Bezugsgröße für die Zugkraft zwischen Zugmaschine und Trailer, optimal aufeinander abgestimmt sein.

Robuste Schwerlast-Sattelkupplung Besonders Sattelkupplungen in Fahrzeugen, die auf Baustellen oder Deponien unterwegs sind, müssen hohe Sattellasten tragen können. Dafür hat SAF-HOLLAND seine Schwerlast-Sattelkupplung SK-HD 38.36 entwickelt: Sie ist für Transporte von bis zu 36 Tonnen Sattellast konzipiert.  

Die Komponente mit der äußerst robusten Kupplungsplatte aus Stahlguss ist in zwei Varianten verfügbar: für Sattellasten bis 23 Tonnen (2‘‘Zugsattelzapfen) sowie bis 36 Tonnen (3,5‘‘ Zugsattelzapfen). Falls erforderlich, lässt sich die Sattelkupplung mit wenigen Handgriffen von 3,5‘‘ auf 2‘‘ und umgekehrt umbauen. Die SK-HD 38.36, erhältlich in den Bauhöhen 150 und 190 mm, ist für den SAF Lenkkeil für Sattelauflieger mit Zwangslenkung geeignet. Die 185 Kilo schwere Sattelkupplung überzeugt mit dauerhaft wartungsfreier Lagerung und einfacher Verschlussnachstellung.


Sattelkupplung auch für Offroad-Einsätze Speziell für den schweren Geländeeinsatz bietet SAF-HOLLAND die 36-Tonnen-Sattelkupplung SKHD 38.36 G an. Die Offroad-Variante mit kardanischer Lagerung ist geländetauglich, besonders für Transporte auf schwierigem Untergrund: Sie gleicht Nick- und Wankbewegungen aus, erhält so die Traktion des Zugfahrzeuges und schützt es von Rahmenschäden. Die 272 Kilo schwere Stahlguss-Kupplung ist für Sattellasten von 23 Tonnen (2‘‘) sowie 36 Tonnen (3,5‘‘) ausgelegt.

Mit Verschiebeeinrichtung die Achslasten optimal ausnutzen Die optimale Einbauposition der Sattelkupplung hängt von mehreren Faktoren ab, unter anderem vom Schwenk- und Kurvenverhalten oder von der gesetzlich beschränkten Gesamtlänge des Sattelzuges. Eine Verschiebeeinrichtung unterstützt dabei, die zulässigen Achslasten optimal auszunutzen und die Sattellast individuell auf der Zugmaschine zu verteilen. Außerdem ermöglicht sie, die Fahrzeuglänge an nationale Vorschriften oder spezielle Vorgaben zum Beispiel im Fährbetrieb anzupassen.

Die SAF-HOLLAND Group hat für SchwerlastKupplungen mit 150 und 190 mm Bauhöhe und 36 Tonnen Sattellast die Verschiebeeinrichtung SK-V 36 im Programm. Die Vorrichtung, ideal auf die Sattelkupplung SK-HD 38.36 abgestimmt, erlaubt über neun Positionen hinweg einen gesamten Verschiebeweg um 800 mm. Sie hat eine niedrige Grundhöhe von nur 57 mm, lässt sich mit einer Hand bedienen und ist zugelassen für die Zwangslenkung mit Lenkkeil.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss