RUD Ketten Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG Mit dem Akkuschrauber den Kran ersetzen

Mit dem Akkuschrauber Formen, Werkzeuge und sogar besonders große Werkstücke mit einem Gewicht von bis zu 2,5 t wenden, das soll dank der neuen 2-in-1-Kombination RUD Tecdos TMB möglich werden. Die Innovation des Spezialisten für Antriebstechnik aus Aalen (Baden-Württemberg) verbindet Werkbank und Wendetisch. Mit ihr lassen sich leichte und mittelschwere Werkzeuge nicht nur effizient wenden, sondern auch direkt an Ort und Stelle warten. Durch ihr geringes Gewicht und die kompakten Maße ist die RUD Tecdos TMB flexibel im ganzen Werk einsetzbar.

Lesedauer: min

Die RUD Tecdos TMB hat eine Tischgröße von 80 cm x 80 cm, nimmt Werkzeuge und Formen bis 2,5 t auf und eignet sich u. a. für den Einsatz im Werkzeug- und Formenbau, der Spritz- und Druckgusstechnik oder auch der Stanz-, Biege- und Umformtechnik. »Gerade in dieser Gewichtsklasse standen die Anwender bisher vor einem Dilemma. Für die manuelle Handhabung sind die meisten Teile einfach zu schwer, aber für gerade mal 2,5 t ist ein Kran auch nicht effizient eingesetzt«, so Anne Kühling, Produkt-Managerin für das Fördern und Antreiben der RUD Ketten Rieger & Dietz. Bei der Tecdos TMB werde der Wendevorgang per Akkuschrauber realisiert.

Anwender überzeugt

»Mit der Tecdos TMB sind wir in der Lage, Spritzgießformen sicher zu wenden, auch wenn kein Kran am entsprechenden Ort zur Verfügung steht. Gerade die hohe Arbeitssicherheit, die man beim Arbeiten mit diesem Tisch erhält, ist absolut herausragend«, betont Diplom-Ingenieur (FH) Ralph Straberger, Geschäftsführer des Unternehmens E. Straberger + Söhne Werkzeugbau aus Kirchheim (Baden-Württemberg).

Der Anstoß für die Entwicklung kam aus den Niederlanden. »In den Benelux-Ländern sind die Werkzeuge generell etwas kleiner und leichter. Für bis zu 2,5 t gab es bis dato aber keine adäquate Handling-Lösung, meist wurde auf Seil und Kran zurückgegriffen. Das ist gefährlich und tut auch dem Rücken der Mitarbeiter nicht gut«, betont Anne Kühling. RUD hat nicht nur seinen Wendetisch Tecdos TM etwas kleiner konfiguriert – für Gewichte bis 2,5 t – sondern auch eine Werkbank integriert.


Ergonomisches und sicheres Arbeiten

Mit RUD Tecdos TMB laufen die Arbeiten und Reparaturen an Werkzeugen auch sicher und ergonomisch ab. Werkzeuge und Formen bis 2,5 t werden um 90° gewendet, dabei können sie während des Wendevorgangs in jeder beliebigen Winkelposition, beispielsweise bei Wartungsarbeiten, verharren. Auch mit der Tischhöhe, die gängigen Werkbänken entspricht, lässt es sich an den Werkzeugen ergonomisch arbeiten.

Die RUD Tecdos TMB lässt sich an bereits bestehende Werkbänke anbringen. Optional dienen seitliche Tischauflagen als verlängerte Werkbank, Ablage oder Montagefläche. Damit das Werkzeug für die Wartung immer griffbereit liegt, können auch Schubladen angebracht werden. Kran und Seil für das Handling von Werkstücken, Werkzeugen und Formen braucht es mit der RUD Tecdos TMB nicht mehr. Die Werkbank mit integriertem Wendetisch ermöglicht ein DGUV-konformes sicheres Arbeiten. »Wer Lasten mit dem Kran über den Hallenboden schleift oder schrägzieht, der arbeitet nicht nur gefährlich, sondern auch gegen die aktuellen Normen, denn § 37 der Unfallverhütungsvorschriften für Krane der Berufsgenossenschaften untersagt das ausdrücklich«, so Kühling.

Integrierter Tecdos-Antrieb

Der in der Werkbank integrierte Wendetisch ist für axiale Drehbewegungen von Werkzeugen und Maschinenkomponenten bis zu 2,5 t ausgelegt und sichert so ein sicheres Drehen und Wenden der Lasten. Der Wendevorgang erfolgt im Schwerpunkt der Last und damit sanft und sicher. Der Anschluss an den Akkuschrauber erfolgt über einen speziellen Steckaufsatz. Der Wendetisch ist mit dem Tecdos-Antriebssystem ausgestattet, das für die Rotation im Wendevorgang sorgt.    t

Firmeninfo

RUD Ketten Rieger & Dietz GmbH u. Co. KG

Friedensinsel
73432 Aalen

Telefon: +49 7361 504-0

[19]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT