OMEF-GROUP S.R.L. Wenn italienische Technik auf deutsche Innovation trifft

Die italienische OMEF Group hat sich auf die Entwicklung, die Herstellung und den Verkauf von professionellen Anbaugeräten im Bereich Forst- und Landwirtschaft sowie für die Grünflächenpflege spezialisiert. Die jüngste Entwicklung des Unternehmens ist laut Geschäftsführer Massimo Ferlisi Ergebnis einer Zusammenarbeit mit dem deutschen Unternehmen Ritter Maschinen. Vertrieben werden die OMEF-Produkte in Deutschland von JHS.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: OMEF

Der gesamte Herstellungsprozess von OMEF-Geräten erfolgt von der Forschung und Entwicklung bis zum Design, der Produktion und der Endmontage im eigenen Haus in Italien. Damit will das Unternehmen eine höchstmögliche Produktleistung und maßgeschneiderte Lösungen für seine Kunden sicherstellen – auch in Deutschland, dank der Zusammenarbeit mit Importeur JHS.

Das OMEF-Produktport­folio umfasst eine breite Palette von Anbaugeräten, insbesondere Greifersägen, Mulcher, Kegelspalter, Astscheren, Wurzelscheren, Spaltzangen oder Mäher.

»Big Inch«-Baumscheren

Zu den erfolgreichsten Produkten zählen die »Big Inch«-Baumscheren. Dabei handelt es sich um ein robustes und vielseitiges Anbaugerät, das für kleine und große Fällarbeiten geeignet ist. Die sechs Modelle der Produkt­reihe sind für Trägergeräte von 1,5 t bis mehr als 40 t Einsatzgewicht entwickelt und für Büsche und Bäume mit einem Stammdurchmesser von 5 cm bis 70 cm konzipiert.


Die Baumschere »Big Inch« wartet mit einer speziellen Schneidengeometrie und einem Hochleistungshydraulikzylinder auf, die einen exakten sowie sauberen Schnitt unterstützen, um somit auch die Betriebskosten zu senken. Die Baumschere ist komplett aus XAR-Sonderstahl gefertigt, was dem Gewicht zugutekommt. Die integrierte Klinge aus verschleißfestem Stahl ist Teil der Konstruktion, wodurch laut Anbieter ein Höchstmaß an Stabilität und Gewichtsersparnis erreicht wird.

»Swing«-Konsole

»Das OMEF-Produktprogramm wurde mit dem Ziel entwickelt, Unternehmen Innovation, Produktivität und Sicherheit zu bieten«, betont Geschäftsführer Massimo Ferlisi und verweist auf die jüngste Produktentwicklung, die in Zusammenarbeit mit der deutschen Firma Ritter Maschinen entstanden ist: Die neue »Swing«-Konsole ermöglicht den Einsatz der Baumschere »Big Inch« an allen Trägergeräten ohne hydraulische Gerätebetätigung wie zum Beispiel Forstkrane. Dank eines innovativen Steuersystems werde kein zusätzlicher Hydraulikkreislauf benötigt. Die Umschaltung erfolgt laut Ferlisi über eine Funksteuerung, die Ventilbetätigung wird über einen langlebigen Akku betrieben. Somit müssten keine zusätzlichen Kabel am Kran verlegt werden. Außerdem könne die Baumschere im hängenden Anbau betrieben und das Schneidgut über einen Zusatzzylinder in der Konsole abgelegt werden.t

[27]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT