Aktuelles

Müller Mitteltal: Für Roll- oder Absetzbehälter oder gleich für beides

So unterschiedlich Rollbehälter und Absetzmulden sind, so ­unterschiedlich und flexibel müssen die Transportfahrzeuge sein, soll der Transport für den Unternehmer wirtschaftlich sein. Müller Mitteltal bietet für die ­Entsorgungs- und Recyclingbranche eine breite Palette an Anhängern in zwei- oder drei­achsiger Ausführung und in Drehschemel- oder Tandem­bauweise und stellt diese auch auf der kommenden IFAT vor.

Der Klassiker für den Rollbehältertransport ist unter der Bezeichnung RA/RA-T im Produktkatalog der Schwarzwälder zu finden. Der zweiachsige Anhänger mit niedrigem Eigengewicht ist bei 18 t Gesamtgewicht für eine Nutzlast bis zu 15 t ausgelegt. Transportiert werden können Rollbehälter nach DIN 30 722 bis maximal 7 000 mm Länge. Sicherheit liefert die kraftschlüssige Verriegelung, die durch zwei pneumatische Querspanneinheiten den Behälter exakt auf den Fahrgestell-Längsträgern fixieren. Das Sicherungssystem ist DEKRA-zertifiziert. Das Fahrgestell ist feuerverzinkt. Möchte ein Nutzer sein Fahrzeug lackiert, bekommt er eine hochwertige 2K-Zinkphosphat High solid Grundierung mit 2K-Acryl Decklackierung.


Der nimmt alle mit

Sind bei einem Behälter die Rollen beschädigt, war die Aufnahme solcher Behälter problematisch. Mit dem von Müller Mitteltal entwickelten Rollschlitten soll dieses Problem der Vergangenheit angehören. Der Rollbehälter wird auf den Rollschlitten aufgesetzt und in Position geschoben bis er seine Transportposition erreicht hat. Dort wird er mit der bewährten pneumatischen Verriegelung auf dem Fahrgestellrahmen fixiert. Den Rollschlittenanhänger liefert Müller Mitteltal in 19,5"-Zwillings- oder 22,5"-Single-Bereifung für Rollbehälter bis 7 000 mm Länge.

Der Kombinierer

Bei wechselnden Transporten von Rollbehältern und Absetzbehältern heißt die Lösung RA-T-Kombi, der in 2- oder 3-achsiger Ausführung für 18 t oder 24 t Gesamtgewicht geliefert wird. Der Kombi-Anhänger in niedriger Bauweise mit 17,5"- oder 19,5"-Bereifung rollt auf einem luftgefederten Marken-Achsaggregat. Das niedrige Eigengewicht liefert für beide Gesamtgewichtsklassen Nutzlastangebote bis zu 14,6 t. Auf der Ladefläche finden Rollbehälter von 5 000 mm bis 7 000 mm Halt.

Ein Bagger darf mit

Einen Schritt weiter in der Kombi unterschiedlicher Transportaufgaben geht der Kombi-Tieflader TRA. Neben Rollbehältern und Absetzbehältern ist er auch für den Transport von Baumaschinen geeignet. In zwei- oder dreiachsiger Ausführung für 18 t oder 24 t zulässigem Gesamtgewicht mit Auffahrschräge und Einschubrampen will er alles bieten, was ein professioneller Tieflader für den Maschinentransport benötigt. Der Kombi-Tieflader mit niedriger Bauweise schultert in Verbindung mit dem niedrigen Eigengewicht Nutzlasten von 13,7 t oder 18,8 t.

Mit Knopfdruck sichern

Als TM kennzeichnet Müller Mitteltal die Baureihe der Tiefladeanhänger für Absetzmulden. In 2- oder 3-achsiger Bauweise, mit offener oder geschlossener Fahrgestellkonstruktion für den Transport von bis zu zwei Absetzbehältern. Wird der Anhänger mit der von der DEKRA zertifizierten Ladungssicherungseinrichtung HydroFixx ausgestattet, verfügt der Bediener über hohen Bedienkomfort und funktionale Sicherheit. Der Absetzbehälter wird auf der Ladefläche abgestellt und stirnseitig durch einen Anschlag gesichert. Die seitliche Behälter-Zentrierung erfolgt durch je zwei Steckkeile. Anschließend werden hydro-pneumatisch auf jeder Seite Klemmbalken angepresst, die den Behälter in seiner Position fixieren.

Elf Tonnen für die Altstadt

Für Einsätze in innerstädtischen Bereichen bietet Müller Mitteltal den Tandem-Anhänger TM-TA City an. Der kompakt gebaute und wendige Tandemanhänger ist für die Aufnahme von Behältern bis zu 10 m³ nach DIN 30 720 konzipiert. Mit einer Gesamtlänge von ca. 5 600 mm ist er nur wenig länger als ein Pkw und benötigt dementsprechend auch wenig Arbeitsfläche bei der Be- und Entladestelle sowie in geparkter Position.    §

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss