Aktuelles, GaLaBau – Kommunaltechnik

05. Dezember 2017

Merlo: Sonder-Edition zum Jubiläum und neue Multifarmer

Merlo: Sonder-Edition zum Jubiläum und neue Multifarmer

Seit 25 Jahren kommen die italienischen Merlo-Teleskoplader über Bremen in den deutschen Markt. Merlo Deutschland will sich jetzt für ein erfolgreiches Vierteljahrhundert bei seinen Kunden und Händlern anlässlich der Agritechnica mit einer Sonder-Edition bedanken. Auf der Messe zeigt das Unternehmen außerdem eine modulare »Konzeption der Zukunft« und neue Multifarmer.

Im Jahr 1992 startete ein Joint Ven­ture des norditalienischen Teleskop-Spezialisten Merlo mit dem deutschen Hafendienstleister Heinrichs. Im 25. Jahr will das als Heinrichs-Merlo Teleskoptechnik-Vertriebsgesellschaft in Bremen gegründete Unternehmen jetzt die Zusammen­arbeit mit Kunden und Händlern würdigen. Merlo Deutschland stattet je 25 von vier Modellen der Kompakt-, Standard- und Schwerlast-Lader mit den bei den Abnehmern gefragtesten Optionen für eine Jubiläums-Edition aus. Außerdem gibt es zehnmal das 3,3 t/7 m-Modell 33.7 G in einfacher Ausstattung.


Neue Multifarmer

Der Multifarmer ist ein Merlo-­Teleskoplader mit einer mechanischen Heckzapfwelle von 540 min⁻¹ bis 1 000 min⁻¹ und einer 3-Punkt-Aufhängung. Er steht für eine Kombination aus Lader und Schlepper. Auf der Agritechnica stehen zwei Vertreter der beiden neuen Multifarmer-Baustränge. Die bisherigen 4-t-Maschinen mit 156 PS er­halten über eine optimierte Gewichtsverteilung zusätzlich 400 kg Hubkraft am Arm und wurden mit einem verstärkten 170-PS-Motor auf die Typennamen 44.7 und 44.9 getauft. Sie verfügen über eine CS-Kabine, am Heck punkten sie mit 7 t Hubleistung.

Auch 7-m- oder 9-m-Aus­leger besitzen die neuen kompakten Modelle der Serie (34.7 und 34.9) mit 3,4 t Hubkraft am Arm. Ihre Hubleistung am Heck beträgt 4 t. Sie verfügen zudem über einen 115-PS-Motor. In der einfachen Ausstattung setzen sie auf eine modulare Standardkabine und ein 2-Gang-Getriebe. Die Komfortvarianten mit gefederter CS-Kabine besitzen Merlos stufenloses CVT-Getriebe.

»Konzeption der Zukunft«

Merlo hat nicht nur Motorenwechsel vollzogen, sondern auch seine Produktionskette optimiert und treibt die Modularität in der Fertigung voran. Auf der Agritechnica zeigt der italienische Spezialist für Teleskopmaschinen seine Modul-Serien, angefangen bei den mit 2,7 t/6 m beginnenden Kompakten bis hin zum großen 5 t/8 m-Gerät.

Raupen- und Kommunalfahrzeuge

Neben Teleskopladern produziert Merlo eine Reihe von Spezialfahrzeugen. Auf der Agritechnica stellt das Unternehmen im Freigelände seinen Geräteträger-Traktor MM160MC mit gefederter Kabine aus. Der dort ebenfalls gezeigte MM135MC hat ein Hubwerk sowie eine mechanische Zapfwelle vorn und hinten. Sein Seitenausleger ermöglicht eine Drehung von 360°. Außerdem präsentiert Merlo seine aktuelle Entwicklung der Cingo-Raupenfahrzeuge.    §

Verwandte Artikel

Nach oben
facebook youtube rss