Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

MB Crusher: Auf beengter Fläche Zeit und Kosten sparen

Einschränkungen der Arbeitszeiten, logistische Schwierigkeiten aufgrund von Verkehrsbeschränkungen und Begrenzung von Lärm sowie Staub sind typisch für innerstädtische Baustellen. Anbaugeräte des italienischen Herstellers MB Crusher beweisen sich hier weltweit, um Aufträge trotz aller Hindernisse kostenoptimiert zeitgerecht fertigzustellen. Besonderes Augenmerk gilt dabei der Verwertung von vor Ort anfallenden, vermeintlich zu deponierenden Baustoffen.

Lesedauer: min

Wenn es um bewehrte Materialien geht, erhöhen sich vielfach die Kosten und die Arbeitszeiten. So kann Bewehrungseisen in entsprechenden Anlagen das Förderband beschädigen, was zu Ausfallzeiten führt. MB Crusher verweist für derartige Einsatzszenarien auf seine Anbaubackenbrecherlöffel, mit denen sich das bewehrte Material auf die gewünschte Korngröße zerkleinern lässt. Über einen 24-V-Magnetabscheider lassen sich anschließend die Eisenstoffe aussortieren.

Auf einer Baustelle im Zentrum einer südfranzösischen Stadt sollte ein Gebäude aus den 1930er-Jahren abgerissen werden, um einen neuen Wohnkomplex zu errichten. Hier ermöglichte der Einsatz des MB-Backenbrecherlöffels BF90.3 an einem Liebherr-Bagger des Typs 924 die Zerkleinerung des gesamten bewehrten Materials. Das vom Eisen befreite Material konnte anschließend für den Unterbau von Parkflächen wiederverwertet werden. Laut örtlichem Bauleiter ein hervorragendes wirtschaftliches und ökologisches Ergebnis, das die Arbeit beflügelt habe.

In Épinay-sur-Seine im nördlichen Pariser Ballungsraum war es beispielsweise auf einer inmitten von Häusern und Straßen gelegenen Abbruchbaustelle nicht denkbar, den Verkehrsfluss für längere Zeit zu blockieren. Vor Ort wurde aber gleichzeitig Material für Verfüllungen und das Fundament eines unmittelbar anschließenden Neubauprojekts benötigt. Mit einem an einem Yanmar SV100 angebauten MB-Brecherlöffel des Typs BF80.3 konnte das beim Gebäudeabbruch anfallende Material wie Stahlbeton, Ziegelsteine, Putz und Gips so in der Größe reduziert werden, dass es unmittelbar vor Ort wiederverwertbar war und damit ein Beitrag geleistet werden konnte, die innerstädtische Baustelle termingerecht abzuschließen.


Eine vergleichbare Einsatzsituation zeigte sich in der chinesischen Provinz Jiangsu auf einer sich über einer U-Bahn-Station befindlichen Baustelle. Auch hier war es nötig, schnell geeignetes Material für die Verfüllung der neuen Strukturen zu gewinnen, was ebenso mit dem MB-Brecherlöffel BF80.3, hier an einem Sany 215, gelang. Sonst üblicher Materialabtransport wurde damit ebenso vermieden wie das Anfahren neuer Füllstoffe.

Die Bewehrung im Griff haben

Die breite Palette der Brecherlöffel von MB Crusher steht für eine schnelle und wirtschaftliche Möglichkeit, bewehrte Materialien vor Ort mit der eigenen Trägermaschine zu verarbeiten – ob Stahlbeton, Schwellen, Lichtmasten oder Gitterroste – um damit nicht nur unnötige Transporte zu vermeiden, sondern auch Kosten zu sparen.    tü t

Firmeninfo

MB Deutschland GmbH

Linprunstraße 49
D-80335 München

Telefon: +49 (0) 89999533180

[15]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT