Liebherr-Werk Bischofshofen GmbH Erster batterieelektrischer Liebherr-Radlader betritt die Bühne

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Liebherr-Werk Bischofshofen

Seit Kurzem ist der batterieelektrische Radlader L 507 E bei Liebherr-Vertriebspartnern in mehreren europäischen Ländern erhältlich. Bei dem Modell handelt es sich um den ersten elektrifizierten Radlader der Firmengruppe. Er soll die bewährten Vorteile eines Liebherr-Stereoladers mit einem von Liebherr entwickelten batterie­elektrischen Antriebskonzept verbinden.

Die Leistungsfähigkeit des L 507 E ist identisch mit herkömmlich angetriebenen Liebherr-Radladern derselben Größenklasse. Dabei stößt er lokal kein CO₂ aus und die Lärmemissionen sind gering. Somit eignet sich der neue Radlader besonders für lärm- und abgassensible Einsätze, etwa im innerstädtischen Bereich oder in Hallen. Liebherr setzt beim L 507 E auf ein speziell für den Radlader-Einsatz entwickeltes ­Hochvolt-Batteriesystem, das eine kraftvolle Leistungsentfaltung und effiziente Ladevorgänge sicherstellt.

Modulares Batteriekonzept bietet mehr Möglichkeiten

Abhängig von den jeweiligen Einsatzbedingungen bietet der L 507 E eine Laufzeit von bis zu acht Stunden. Das modulare Batteriekonzept von Liebherr ermöglicht es zudem, auf Kundenwunsch ab Werk einen zweiten Lithium-Ionen-Akku zu verbauen, wodurch sich die Laufzeit erhöht. Vollständige Ladevorgänge sind, abhängig von der On-Board-Ladetechnik und Anschlussleistung, in circa eineinhalb bis drei Stunden möglich.

In lärmsensiblen Umgebungen profitieren Betreiber von den geringen Lärmemissionen des L 507 E.

Ein neuer Antrieb und ein bekanntes Lenksystem

Aufgrund des batterieelektrischen Antriebs kann der L 507 E jederzeit die volle Leistung abrufen. Der Fahrer oder die Fahrerin profitiert somit von dynamischen Arbeitsbewegungen und einem spritzigen Fahrverhalten. Die reguläre Höchstgeschwindigkeit des Radladers beträgt 20 km/h. Optional steht der L 507 E als Speeder zur Verfügung und erreicht in dieser Version eine Geschwindigkeit von bis zu 30 km/h, was etwa das Überstellen des Radladers erleichtert. Um die Effizienz zu steigern, wird die Energie, die bergab und beim Abbremsen entsteht, durch Rekuperation in die Batterie zurückgeführt.

Der L 507 E basiert auf dem konventionellen Liebherr-Radlader L 507 Stereo. Somit verfügt auch der neue batterieelektrische Radlader über eine Stereolenkung. Diese Kombination aus Knicklenkung und gelenkter Hinterachse vereint die Vorteile einer herkömmlichen Knicklenkung mit denen einer Allrad-Lenkung. Das Ergebnis ist laut Liebherr »ein minimaler Wendekreis sowie ein reduzierter Knickwinkel von 30 Grad, was die Standsicherheit des Radladers erhöht«. Liebherr verbaut beim L 507 E auch das bewährte Knick-Pendelgelenk, das Bodenunebenheiten ausgleicht und zur hohen Stand- und Kippsicherheit des Radladers beiträgt.


L 507 E mit bewährter Technik bei Hubgerüst und Kabine

Liebherr verwendet beim neuen batterie­elektrischen Radlader das Hubgerüst des konventionell angetriebenen L 507 Stereo. Es überzeugt laut Hersteller »mit seiner kraftvollen Z-Kinematik, die auch im Gabelbetrieb sicher und ohne manuelles Nachsteuern arbeitet«. Dabei sorge die neue elektro-hydraulische Vorsteuerung des L 507 E für reaktionsschnelle und präzise Bewegungen des Hubgerüsts. Das vollautomatische Schnellwechselsystem Likufix steht ebenfalls zur Auswahl. Damit kann man binnen Sekunden per Knopfdruck von der Kabine aus zwischen mechanischen und hydraulischen Anbauwerkzeugen wechseln.

Die Fahrerkabine ist mit großen Glasflächen sichtoptimiert und besticht durch Ergonomie und Komfort. Diverse Einstellmöglichkeiten sowie betriebsrelevante Daten, beispielsweise zum Ladezustand des Akkus, sind am höhenverstellbaren Display mit Touchfunktion zu finden. Zusätzlich hat der Fahrer oder die Fahrerin die Möglichkeit, Lenkrad und Sitz auf die individuellen Bedürfnisse einzustellen. Die Bedienung des L 507 E ist intuitiv und unterscheidet sich kaum von einem herkömmlichen Radlader. Daher können auch Personen mit wenig Erfahrung sicher und effizient mit dem batterieelektrischen Radlader von ­Liebherr arbeiten.d

Zahlen

Radlader L 507 E  
Einsatzgewicht (t) 5,8 bis 6,1
Batterie (kWh) 32 / 64
Höchstgeschwindigkeit (km / h) 20
Kipplast geknickt (t) 3,2 bis 3,7
Kinematik Z-Kinematik
Schaufelinhalt (m³) 0,8 bis 1,6
[69]
Socials