Aktuelles Gewinnung – Aufbereitung – Abbruch – Brechen und Sieben

Lehnhoff Hartstahl: Hochleistung selbst bei härtestem Gestein

Das Standardanbauwerkzeug an Baggern ist weltweit der klassische Tieflöffel – er ist in den verschiedensten Größen einsetzbar für die meisten Arbeiten mit dem Bagger und dementsprechend auch stark belastet. Für besonders harte Einsätze hat Lehnhoff Hartstahl als einer der führenden Hersteller von Baggerlöffeln und Schnellwechselsystemen die Reihe seiner Heavy-Duty-Hochleistungstieflöffel für Bagger von 18 t bis 130 t im Sortiment. Für höchste Beanspruchung in den oberen Tonnage­klassen ab 50 t bietet Lehnhoff die Severe-Heavy-Duty-Tieflöffel an. Kombiniert mit einem hydraulischen Schnellwechsler HS40 und angebaut an einem DX490LC von Doosan will der Heavy-Duty-Tieflöffel HTL40 mit Produktivität und Widerstandsfähigkeit selbst bei härtestem Gestein aufwarten.

Seit mehreren Jahrzehnten hat sich das Unternehmen Lehnhoff Hartstahl in der Verarbeitung verschleißfester Stähle und der Entwicklung robuster Tieflöffel und den entsprechenden Schnellwechselsystemen einen Namen gemacht. Die Serie der Heavy-Duty-Tieflöffel mit Schnittbreiten von 600 mm bis 2 500 mm ist für diese Expertise bei Lehnhoff ein ideales Beispiel, überleben doch beim Gesteinsabbau nur die härtesten Werkzeuge den Arbeitsalltag.


Da die Form eines Tieflöffels hinsichtlich seiner Effizienz beim Füllen und Entleeren besonders entscheidend ist, legt Lehnhoff Wert auf die optimale Form der Löffel. Durch den langen Löffelboden und die Lehnhoff-eigene doppeltkonische Bauweise punktet auch hier der Felslöffel HTL40-HD mit seinem Grabwiderstand, was höchste Produktivität und geringeren Kraftstoffverbrauch verspricht.
Eine robuste Schweißkonstruktion und der extra Verschleißschutz aus Stahl in 400er- und 500er-Härte sollen für eine lange Lebensdauer der Felslöffel stehen. Lehnhoff setzt auf Heavy-Duty-Zahnsysteme verschiedener Hersteller, die alle auf den jeweiligen Löffel und Einsatzzweck abgestimmt werden.

Severe-Heavy-Duty-Felslöffel
Für die Severe-Heavy-Duty-Felslöffel bietet Lehnhoff weitere Verschleißausrüstungen an: Verschiedene Shrouds und Chockybars schützen die Schneidkanten, Seitenkanten, Böden und Ecken von Grabgefäßen vor Abnutzung. Außerdem stehen verschiedene Formen der Messerschneiden – ob gerade oder Delta- bzw. Trapezform – zur Auswahl. Auch Sonderlöffelformen wie etwa ein Reißlöffel mit der Kraftkonzentration auf eine oder wenige Zahnspitzen, der durch die weit ausgeschwungene Seitenwand auch größere Felsblöcke sicher aufnehmen kann, sind bei Lehnhoff erhältlich. Im Zusammenspiel mit den Messern aus 400-HB-Stahl und den Verschleißsohlen aus 500-HB-Stahl ist der HTL40-Tieflöffel damit besonders für härteste Einsätze geeignet.

Modulares Löffelkonzept
Die Marke Lehnhoff steht neben der Robustheit auch für Varia­bilität durch ein modulares ­Löffelkonzept: Ab Werk liefert Lehnhoff seine HTL-Tieflöffel mit Schnellwechsler-Aufhängung für das eigene Lehmatic-System, für andere Schnellwechselsysteme oder mit Direktaufhängung für den jeweiligen Baggertyp.
In allen Fällen sind größtmögliche Reißkräfte und eine optimierte Löffelkinematik für bestmögliche Füllung und Entleerung garantiert.

Bei der Verwendung von vollhydraulischen Variolock-Schnellwechselsystemen kann der Baggerführer im Handumdrehen vom Tieflöffel zum Hydraulikhammer wechseln. Damit ist schnelles und effizientes Arbeiten auch in Gewinnungsbetrieben gesichert.    §

Lehnhoff Steinexpo Stand B 14

Nach oben
facebook youtube twitter rss