Lehnhoff Hartstahl: Schnellwechselsysteme verkürzen Einsatzzeit deutlich

Die Baustelle vor Plan fertiggestellt und der Auftraggeber hochzufrieden: Gut aufgestellt sollen sich Tief-, Straßen-, GaLaBau- und Abbruchfirmen zeigen, die auf die vollhydraulischen Variolock-Schnellwechselsysteme von Lehnhoff setzen. Die Systeme VL 30, VL  80, VL 100-250 und VL 400-1000 verwandeln Bagger von 2 t bis 130 t in Geräteträger, mit denen sich Anbaugeräte optimal nutzen lassen. Die Technologie kann damit die Arbeit beschleunigen und somit Effizienz sowie Wirtschaftlichkeit der Unternehmen steigern.

Lesedauer: min

Ob an einem Mini-, Kompakt- oder Hydraulikbagger: Binnen Sekunden wechselt ein geübter Fahrer per Knopfdruck aus der Kabine heraus die Werkzeuge und die Anbaugeräte verfügen unmittelbar über die volle Hydraulikleistung. Von Variolock sollen vor allem Auftragnehmer profitieren, die Baustellen in engen Zeitfenstern schaffen müssen.

Beispielsweise blieben im Vorjahr dem Rostocker Unternehmen Abbruch Büchert nur drei Tage Zeit bei einem Großprojekt nahe Berlin. Die Abbruchspezialisten bauten eine über die A 10 errichtete und 51 m lange, 12 m breite Stahlverbundbrücke zurück. Büchert schloss den Auftrag für die 568 m² »in time« ab. Dafür sorgten vier mit Variolock VL 250-2 bestückte Abbruchbagger, die ohne Stillstand immer mit dem richtigen Werkzeug arbeiteten.

Mit Hydraulikhammer und -abbruchschere rückten zwei Kettenbagger auf der Brücke einer Überbauverbundplatte mit 50 t Bewehrungsstahl zu Leibe. Zwei weitere sortierten am Boden mit Greifern den Stahl. Alle zehn Minuten wechselten die Fahrer die Werkzeuge, um den Zeitplan einzuhalten. »Ohne Variolock VL 250-2 von Lehnhoff wäre das nicht zu schaffen gewesen«, ist der Firmenchef überzeugt.


Es geht aber noch straffer, denn lediglich 24 Stunden blieben ihm beim Abriss dreier Eisenbahnbrücken in Nordfriesland. Zwölf Kettenbagger mit Variolock-Schnellwechslern des Typs VL 250-2 bot er auf – Bücherts Teams beendeten fünf Stunden vor Ablauf der Planfrist die Arbeiten. »Ich kann denjenigen, der das Variolock-System erfunden hat, nur loben«, sagt Martin Büchert. Seinem Unternehmen bringen die vollhydraulischen Schnellwechsler von Lehnhoff eine Zeitersparnis von bis zu 30 %.

Punkten in der Infrastruktur

Kai-Uwe Gutseel, Inhaber einer Straßen- und Tiefbaufirma aus Leipzig, stimmt Martin Büchert zu. Er ist unter anderem auf den Ausbau von Infrastrukturen spezialisiert. In seinem Fuhrpark finden sich Minibagger mit 3,2 t Betriebsgewicht bis hin zum 22-t-Kettenbagger, die er zunehmend mit vollhydraulischen Variolock-Schnellwechselsystemen betreibt. »Damit können wir mit unseren Baggern auf engen Baustellen Bewegungen und Abläufe machen, die sonst undenkbar wären«, ist er begeistert. »Ein eingespieltes zehnköpfiges Team verrichtet mit einem mit Variolock ausgerüsteten Bagger die Arbeit von 15 oder 16 Mitarbeitern in gleicher Zeit«, bilanziert Kai-Uwe Gutseel.

Amortisation im Süden

Dank der Zeitersparnis sollen sich die vollhydraulischen Variolock-Schnellwechselsysteme von Lehnhoff auch bei Mini- und Kompaktbaggern im GaLaBau amortisieren, wie Roland Wehle, Geschäftsführer der Müller Straßen-, Garten- und Landschaftsbau in Horb am Neckar bestätigt. Seit er seine 2,5-t- bis 10-t-Bagger mit den VL 30 und VL 80 umrüstete, amortisieren sich die Investitionen jeden Tag aufs Neue, wie er sich freut (das bau­MAGAZIN berichtete in Heft 3/21, Seite 46). Wehle ist sich sicher: »Auch bei Minibaggern werden sich die vollhydraulischen Schnellwechselsysteme durchsetzen, denn die GaLaBau-Baustellen müssen immer effizienter abgehandelt werden.«    t

Firmeninfo

Lehnhoff Hartstahl GmbH

Rungsstr. 10-15
76534 Baden-Baden

Telefon: +49 (0)7223 / 966 0

[7]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT