Iveco Magirus AG Langzeitmiete umweltfreundlicher Nutzfahrzeuge

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Iveco

Das Green & Advanced Transport Ecosystem (Gate) von Iveco startete im Juli 2023 als Pilotprojekt in Italien. Es bietet ein umfassendes, nutzungsabhängiges Angebot für die Langzeitmiete von umweltfreundlichen Nutzfahrzeugen. »Gate« wird auch für den weiterentwickelten eDaily und den ersten vollständig von Iveco hergestellten Elektro-Lkw, den S-eWay, erhältlich sein. Dabei handelt sich um ein Ökosystem an Services, das in drei Paketen – Easy, Energy und eManager – mit steigenden Deckungssummen angeboten wird, die jeweils mit Ladestationen und maßgeschneiderten Lösungen kombiniert sind. Die Pay-per-Use-Formel soll den Kunden dabei helfen, ihre Fahrzeugnutzung zu prognostizieren und entsprechend zu bezahlen, indem sie von einer festen monatlichen Gebühr zu einem maßgeschneiderten Angebot mit Premium-Services wechseln.

Der vollelektrische Iveco ­S-eWay kann mit einer Reichweite bis zu 500 km Hub-to-Hub- oder Hub-to-City-Einsatze bewältigen, ohne dass nachgeladen werden muss. Angetrieben wird das Fahrzeug von einem Batteriesystem, das aus neun 82-kWh-Batterien mit einer Gesamtkapazität von 738 kWh besteht. Mit einer Schnellladeleistung von bis zu 350 kW kann der S-eWay innerhalb von 90 min 80 % der Batterie aufladen. Die Batterien sind dank fortschrittlichem Thermomanagementsystem auch bei extremen Temperaturen von -30 bis +50 °C einsetzbar.

Bei der 4x2 Iveco S-eWay Sattelzugmaschine kommt eine zweimotorige eAchse von FPT Industrial mit einer Dauerleistung von 480 kW und einem Drehmoment von 1 800 Nm zum Einsatz. Diese zeigt nach Angaben des Herstellers nicht nur die beste dynamische Leistung ihrer Klasse, sondern auch ein kompaktes Design. Dadurch wird es möglich, alle Batteriemodule im Fahrgestell unterzubringen, sodass kein »Batterie-Rucksack« hinter dem Fahrerhaus erforderlich ist. Sechs Rekuperationsmodi tragen zur Maximierung der Effizienz bei und geben dem Fahrer mehr Kontrolle über das Verhalten des Antriebsstrangs.

Die Iveco S-eWay Sattelzugmaschine weist laut Hersteller eine Reichweite von bis zu 500 km auf und ist mit einer 350-kW-Schnellladefunktion ausgestattet.

Die geräumige Fahrerkabine bietet diesem darüber hinaus ausreichend Stauraum, eine ergonomische Gestaltung sowie eine Vielzahl von Technologien. Das große digitale 12,8-Zoll-Fahrerdisplay ist beispielsweise so konzipiert, dass nur die wichtigsten Informationen angezeigt werden, um die kognitive Belastung während der Fahrt zu reduzieren. Ein spezielles Lkw-Navigationssystem zeigt zudem Routenbeschränkungen basierend auf Fahrzeuggewicht, Fahrzeugabmessungen und Gefahrgutklassifizierung an.

eDaily jetzt mit 50 kW ePTO und vierter Batterieoption

Der eDaily verfügt über eine modulare Batterietechnologie, die eine Reichweite bis zu 400 km im realen Stadtverkehr erlauben soll. Für die 72C-Fahrgestell-Modelle mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,2 t und einem Radstand von 5 100 mm ist nun eine vierte Batterie verfügbar. Die Erhöhung der Batteriekapazität auf insgesamt 148 kWh lässt laut Hersteller eine Reichweite von bis 240 km zu. Die Iveco eDaily-Modelle mit drei und vier Batterien haben zusätzlich eine Schnellladleistung von bis zu 115 kW, was eine zusätzliche Reichweite von 100 km in nur 20 Minuten ermögliche.


Fahrgestell-Fahrzeuge bieten zudem die Flexibilität eines optionalen seitlichen Ladeanschlusses, um den Komfort für den Fahrer zu optimieren. Die 15-kW-ePTO-Leistung des eDaily wurde ebenfalls erweitert und gewährt nun 50 kW in zwei Varianten: mechanisch oder über einen Hochvolt-ePTO. Diese Leistungssteigerung lässt sich für den lokal emissionsfreien Betrieb von Geräten nutzen, die bei anspruchsvollen Spezialeinsätzen – wie Sinkschachtreinigern, Müllpressen, bei der Brandbekämpfung, bei Winterdiensten und mehr – zum Einsatz kommen. s

 

Firmeninfo

IVECO Magirus AG

Nicolaus-Otto-Straße 27
89079 Ulm

Telefon: +49 89 31771-0

[37]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT