Humbaur GmbH Mit der Auflaufeinrichtung noch leichter ankuppeln

Der Anhänger- und Fahrzeugaufbautenspezialist Humbaur legt großen Wert auf die Zuverlässigkeit und Funktionalität seiner Fahrzeuge, dazu zählen auch die stetige Optimierung und Weiterentwicklung des Designs, der Produktpalette sowie der Qualität. Aus diesem Grund stellt der Gersthofener Hersteller künftig die Auflaufeinrichtungen bei Fahrzeugen bis 1 500 kg auf die neue AL-KO-Version um.

Lesedauer: min

Die neue AL-KO-Auflaufeinrichtung in der Farbe Gelb soll serienmäßig bei allen Modellen bis 1 500 kg ein verbessertes Handling mit sich bringen. Als Grund hierfür nennt der Anbieter die Übertodpunktfeder, die im Handhebelmechanismus integriert ist. Die bisher verbaute Gasfeder entfällt bei der neuen Auflaufeinrichtung. Zudem soll das Ankuppeln durch den niedrigen Handbremshebel deutlich leichter fallen. Es soll nun quasi jede Heckklappe problemlos geöffnet bzw. geschlossen werden können. Die dämpfende Oberfläche des neuen Humbaur-Softdocks bietet Schutz gegen Verkratzen des Zugfahrzeughecks beim Rangieren. Als weiterer Pluspunkt gilt der Griff, der nun ebenfalls im Design verfügbar ist. Ein Modell, das von der Umstellung profitiert, ist der HA-Allrounder. Die in den Aluminium-Seitenwänden versenkten und insgesamt sechs integrierten Zurrbügel bieten bei ihm die Möglichkeit, die Ladung optimal zu sichern. Jeder hat eine Zugkraft von 400 kg.

Besonders robust und langlebig soll der Pkw-Anhänger durch die im Tauchbad-feuerverzinkte V-Zugdeichsel werden. Der Anhänger ist mit einem 13-poligen Stecker mit Rückfahrleuchte versehen, wodurch die im Unterfahrschutz integrierte Multifunktionsbeleuchtung mit Strom versorgt wird. Die Bordwände sind aus eloxierten, doppelwandigen Aluminiumprofilen gefertigt und die Klappen mit versenkten Verschlüssen ausgestattet.


Vielfältige Serienausstattung

Die Eckrungen des HA-Allrounders verfügen über Einsteckmöglichkeiten, beispielsweise für Spriegel, sodass der Anhänger mit einer Hochplane ausgestattet werden kann. Serienmäßig gibt es Radstoßdämpfer, Schiebestützen, Standschienen und eine Reling dazu. Letztere erlaubt nicht nur eine flexible Ladungssicherung, sondern dient auch dazu, die enthaltene Flachplane zu fixieren. Mit den Alu-Auffahrschienen können u. a. Aufsitzmäher bequem aufgefahren werden. In der losen Werkzeugbox, die auf der Deichsel befestigt werden kann, findet Werkzeug und weiteres Equipment Platz.     t

[12]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT