HS-Schoch GmbH & Co. KG Full-Liner präsentiert sich in Karlsruhe

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: HS-Schoch

Mit »für jeden etwas dabei« beschreibt der Anbaugeräteexperte HS-Schoch wohl am besten sein Sortiment. Die Firmengruppe, bestehend aus den Firmen HS-Schoch, ZFE und bsg, ist als Full-Liner in der Branche bekannt. Neben klassischen Löffeln und Schaufeln in bekannter Ausführung und als Sonderbau bietet die Unternehmensgruppe auch alle Art an Abbruchwerkzeugen, Schütten und Mulden sowie Pritschenboxen an. Zur RATL zeigt Schoch in Karlsruhe im Freigelände an Stand F230 seine Angebotsvielfalt.

Neben einer Hochkippschaufel für den Recycling-Bereich werden am Messestand auch bewährte Produkte für den Tiefbau ausgestellt. Neu dabei  ist ein Tieflöffel mit einem komplett aus Hardox 500 Tuf gefertigten Löffelkörper. Das neue Hardox-Material will die besten Eigenschaften aus Hardox 450 und Hardox 500 kombinieren, jedoch mit weniger Eigengewicht. Bei einem 4 m³-Löffel können laut Schoch so rund 8 % Gewicht eingespart und die Lebensdauer um bis zu 10 % erhöht werden. Daraus resultiere eine ebenso deutliche Kraftstoffeinsparung.

Einsatzspezialisten

Ebenfalls in Hardox-Bauweise konstruiert und auch in Karlsruhe präsent sind der HS-Kabelbaulöffel »The Raptor« und das HS-Verdichterrad »The Punk«. Beide Produkte haben sich laut Anbieter in den letzten Jahren vor allem beim Glasfaserausbau bewährt. Auch der Schoch-Bestseller in Form des originalen und in unverwechselbarem Pink gehaltenen HS-Reißlöffels »The Beast« soll sowohl am Messestand als auch auf dem Demogelände im Einsatz glänzen.


Für den harten Abbrucheinsatz benötigt es besonders harte Geräte. Hammer, Sortiergreifer und Schrottschere bringen hier den gewünschten Erfolg und sorgen für einen reibungslosen Ablauf auf den Baustellen. Neben den Anbaugeräten werden die Besucher am Schoch-­Messestand auch die HS-Box-­Family kennenlernen können. Mit den HS-Boxen bietet das Unternehmen spezielle Ladegutsicherungssysteme für den Einsatz auf der Transporterpritsche an. Die HS-Box sichert Werkzeuge und Materialien während der Fahrt und sorgt für Ordnung auf der Baustelle.t

Gelochter Tieflöffel mit Mittelrippe  für Zeppelin Baumaschinen.

Sonderwunsch?
Sonderlösung!

Der Einsatz von Standardlöffeln und -schaufeln oder anderem Standardbaumaschinenzubehör kann mitunter nicht zum erhofften Erfolg führen. Mit Sonderlösungen als passendem Werkzeug hingegen lassen sich durch eine effektive Arbeit Zeit und Geld sparen. Die HS-Schoch-Gruppe bietet hier Sonderprodukte an.

Bei den Sonderkonstruktionen greift man auf hochwertigen Materialien und Zubehör von Partnern wie

Hardox, Esco oder auch Borox zurück.

Einen Bankettlöffel mit vorgegebenem Winkel fertigte erst kürzlich das zur Firmengruppe gehörende badische Unternehmen ZFE für den Weilheimer Kunden Fischer. Der Tieflöffel zeichnet sich durch einen teilweise geschwungenen und teilweise geraden Löffelboden sowie ein Spezialprofil mit einem Winkel von 3,43° aus. Dadurch kann beim Abnehmen der Bankette das Ausschwingen alle paar Meter vermieden werden.

Der Sonder-Bankettlöffel wird einmal angesetzt und kann, in diesem Fall über 5 km Länge, komplett durchgezogen werden. Der Löffel ist für den Einsatz am Bagger im Segment von 18 t bis 24 t konzipiert.

Als weiteren Sonderbau hat die Firmengruppe HS-Schoch auch einen gelochten Tieflöffel mit Mittelrippe für Zeppelin Baumaschinen konzipiert. Das in Heavy-Line-Ausführung mit Verschleißstreifen konstruierte Modell soll in Gewässern beim Kiesabtrag eingesetzt werden. Damit das Wasser abfließen kann, wurden im Löffelkörper Löcher integriert.

 

Firmeninfo

HS Schoch GmbH & Co.KG

Am Mühlweg 4
73466 Lauchheim

Telefon: 07363 9609 6

[12]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT