Aktuelles Namen und Neuigkeiten

Flexseal: Rohrverbindungs-Experte stärkt deutschen Standort in Eschwege

Große Teile seiner Produktion kündigt Flexseal an, von Großbritannien nach Deutschland verlagern zu wollen. Außerdem investiert der Spezialist für Rohrverbindungen kräftig am kontinentaleuropäischen Hauptsitz im hessischen Eschwege.

Hintergrund der Entscheidungen ist der »Brexit«, der Unternehmen in Großbritannien unsicher in die Zukunft blicken lässt. Flexseal, das zur amerikanischen Fernco-Gruppe gehört, verlagert Teile seiner Produktion für den kontinentaleuropäischen Markt aus dem englischen Barnsley überwiegend nach Deutschland. Insbesondere stärkt Flexseal den Standort in Eschwege, seit 2016 kontinentaleuropäische Zentrale der Firmengruppe. Von hier aus betreut der Rohrverbindungs-Experte den kontinentaleuropäischen Markt außer Skandinavien.

An dem hessischen Standort weitet Flexseal seine Verarbeitung von Stahl- sowie Kunststoffteilen aus. Um die eigenen Prozesse zu verbessern, baute der Rohrverbindungs-Experte im vergangenen Jahr außerdem eine Abteilung für Produktentwicklung auf.     t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss