Aktuelles Bau- und Nutzfahrzeuge

Faymonville: Neukunde mit besonderer Aufgabenstellung

Der Neukunde Voro Straßenfräsdienst, Mitglied der Rohde-Gruppe, hat Faymonville eine besondere Aufgabe gestellt – gefordert war ein hydraulisch gelenkter 3-Achs-Semi-Tieflader mit einteiligen Gitterrostrampen.

Der neue Tieflader sollte bei einem Eigengewicht von 10,5 t eine maximale Nutzlast ­innerhalb der zulässigen 40 t Gesamtzuggewicht und einer Zuglänge von 16,5 m ermöglichen. Zwei Fahrzeuge dieses Typs hat Voro bestellt, um damit Fräsen der Marke Wirtgen zu transportieren. Die ersten Einsätze wurden bereits erfolgreich abgeschlossen. Die Voro-Variante des MultiMax Plus ist speziell auf den Fräsentransport ausgelegt und verfügt daher über eine verstärkte Ladefläche für höchste Punktlasten.

Auch andere Firmen aus dem Fräsenverband VESF haben bei Faymonville bereits Aufträge für diesen Semi-Tieflader abgegeben.    t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss