Aktuelles Unternehmensführung

EVB BauPunkt: Verbundgruppe EVB BauPunkt setzt auf Digitalisierung

Weil Hersteller von Baumaschinen, Baugeräten und Werkzeugen unterschiedliche Datenformate nutzen, gilt die elektronische Verarbeitung der von der Industrie zur Verfügung gestellten Informationen als durchaus aufwendig. Mit dem kürzlich von der Verbundgruppe EVB BauPunkt entwickelten »EVB Datacenter« sollen sich klassifizierte Produktdaten optimal darstellen lassen.

Mit dem neuen »EVB Datacenter« soll sich nicht nur das Fehlerrisiko, sondern auch der Arbeitsaufwand verringern. »Von diesem professionellen System profitieren also auch unsere Lieferanten«, kommentiert EVB-BauPunkt-Geschäftsführer Steffen Eberle den Start des Online-Tools. Das »EVB Datacenter« beinhaltet aktuell rund 60 000 aktive Produktartikel. Es ist mandantenfähig, verwaltet also auch Schattensortimente. Die Gesellschafter der Einkaufs- und Handelsgemeinschaft nutzen es an allen Standorten und können damit eigene Printkataloge mit individuellen Preisen erstellen lassen und die Daten zudem in ihre Webshops ausleiten.

»Digitalisierungsrückstand« aufholen

»Wir brauchen im Bereich der Klassifizierung einen Branchenstandard in Deutschland, den alle Industriepartner akzeptieren. Das muss das Ziel aller Verbände sein«, sagt EVB-BauPunkt-Marketing-Leiter Ralph Saile, verantwortlich für das Datacenter. Er spricht von einem »Digitalisierungsrückstand« und setzt sich dafür ein, die Produktdaten von Artikeln unterschiedlicher Hersteller vergleichbar zu machen.

Welchen Nutzen die Digitalisierung für Industrie und Fachhandel ermöglicht, soll das »EVB Infoportal« belegen. Mehr als 210 Industriepartner haben das Online-Tool mit insgesamt 148 000 Seiten Produktinformationen und mehr als 420 Videos befüllt, die beispielsweise im Kundengespräch direkt abgerufen werden können. Auch die neuesten Angebote finden sich auf der Plattform. Dabei sind nach EVB-Angaben alle Artikel und Preise immer auf dem aktuellen Stand.    t


 

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss