Aktuelles Gewinnung / Aufbereitung / Brechen / Sieben

Epiroc Deutschland GmbH Neue Anbaufräse trifft auf »Hexagon Picks«

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Epiroc

Die Anbaufräse VC 2000 von Epiroc wurde entwickelt, um hohe Leistungskraft bei Abbruch- und Grabenbauarbeiten aufzubieten. Aufgrund der Anordnung ihrer Schneidköpfe in Form eines »V« erreicht sie laut Epiroc verbesserte Leistungen. Vertreten ist Epiroc damit auch auf der RATL in Karlsruhe.

Ihre Leistungsfähigkeit konnte die Anbaufräse VC 2000 bereits unter Beweis stellen: Der Einsatz beim Felsabtrag für ein Rückhaltebecken nahe der A45 bei Siegen-Süd meisterte sie laut Hersteller mit Bravour und überzeugte mit Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit. Der Felsabtrag für das Regenwasserrückhaltebecken an der A45 auf Höhe der neu entstehenden Autobahnauffahrt im bergigen Siegen machte den Einsatz der neuen VC 2000 direkt zur heiklen Mission. Denn die Hanglage erforderte nach den Vorgaben der Baubehörden die Sicherung durch eine Stützwand. Auf deren Vorderseite lag Felsmaterial, das es abzutragen galt. Dazu bedurfte es hoher Präzision samt Fingerspitzengefühl, damit die aus Betonbohrpfählen errichtete Wand nicht beschädigt wurde. Zudem war eine Anbaufräse gefragt, die der Härte des Gesteins gewachsen war und in dem engen Zwischenraum zuverlässiges Arbeiten ermöglichte. Die VC 2000 von Epiroc wurde dafür an verschiedenen 20 t bis 40 t schweren Baggern, hauptsächlich jedoch an einem 30-t-Kettenbagger von Volvo, erprobt und erfüllte die vielschichtigen Anforderungen. Sie sorgte dafür, dass der Abtrag flink und mühelos vonstatten ging und die Baumaßnahme im Zeitraum von ca. zwei Wochen erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

Die V-Form als Besonderheit

Formale Änderung mit großer Wirkung – so könnte man die Entwicklung der VC 2000 kurz und prägnant auf den Punkt bringen. Denn ihr besonderes Kennzeichen, die auf den ersten Blick erkennbare V-Form, hat es laut Epiroc in sich: Sie vereint Einfachheit mit außergewöhnlicher Hebelwirkung und herausragenden Leistungen. Los geht es damit, dass der Einsatz der neuen Anbaufräse Zeit und Geld und damit bis zu 40 % Energie einspart. Denn aufgrund ihrer besonderen Formgebung erlaubt sie das Fräsen von ebenen Grundflächen, ohne dass wie üblich Material zwischen den Trommeln stehen bleibt. Also auch im Mittelbereich der Fräse wird das Material aufgrund der schrägstehenden Schneidköpfe, aufgrund der zum Patent angemeldeten Technik, vollständig abgetragen. Und zwar, ohne dass Schwenken nötig ist. Das bedeutet: Es ist vorbei mit dem bisherigen Zickzack-Kurs, und Gräben lassen sich schneller und deutlich genauer ausheben als bisher. Die VC 2000 lässt sich dabei schlicht geradeaus wie eine Schaufel bzw. ein Grablöffel bewegen, sodass sie effizienter und einfacher von A nach B kommt.

Die sechseckige Form der Hexagon Picks für hydraulische Anbaufräsen fällt direkt auf: Sie soll die tägliche Wartung einfacher, schneller und kostengünstiger machen.

Selbstverständlich, so Epiroc weiter, könne die Fräse beim flächigen Materialabtrag trotzdem nach wie vor schwenkend wie eine alltägliche Querschneidkopffräse eingesetzt werden. Ein weiterer Vorteil der V-Technik ergebe sich beim regelmäßigen Graben für beispielsweise Versorgungsleitungen: Die Fräse kann dann einfach wie ein Grabenlöffel, der Richtung Bagger zeigt, arbeiten und tiefe, senkrechte Gräben in Gestein und Beton erzeugen. Diese Produktneuheit funktioniert auch unter Wasser und lässt sich ohne zusätzliche Installation oder Modifikation bis zu einer Tiefe von 30 Metern verwenden.

Viele Einsatzmöglichkeiten

Die VC 2000 eignet sich insbesondere zur Profilierung harter Oberflächen wie Gesteins- oder Betonwänden, aber auch zum Aushub gefrorenen Erdreichs, von Weichgestein in Steinbrüchen und generell zu Abbrucharbeiten. Dabei überrascht sie neben ihrem robusten Gehäusedesign für höhere Betriebszeit und einer belastbaren Antriebswellenlagerung mit wartungsfreiem Gleitringdichtungssystem durch einen adaptierbaren Getriebemotor mit hohem Drehmoment für mehr Produktivität und längere Motorlebensdauer. Hochstabile Zahnräder für die optimale Energieübertragung sorgen ebenfalls für Zuverlässigkeit. Die VC 2000 kommt zusammen mit der Pro Bracket-Konsole auf den Markt, die laut Hersteller besonders im Grabenbau und mit vollhydraulischen Wechslern von Vorteil ist. Die Hydraulikschläuche wurden an der Rückseite im Zentrum des Verlängerungsarms der Fräse so in die Adapterplatte verlegt, dass sie wirkungsvoll gegen Eindringen von Material und Staub geschützt sind und dort einer geringeren mechanischen Belastung unterliegen.


Hexagon Picks für Fräsen

Als Zugabe zur Einführung des zum Patent angemeldeten V Cutters hat Epiroc außerdem die Hex­Picks vorgestellt, eine neue Reihe von Meißeln mit Sechskantkörpern für alle Arten von hydraulischen Anbaufräsen. Die sechseckige Form mag zunächst wie eine unspektakuläre Modifikation klingen, aber tatsächlich ist sie nach Ansicht von Epiroc eine »geniale Branchenneuheit, die die tägliche Wartung einfacher, schneller und kostengünstiger« machen soll. Aufgrund dessen lassen sich die HexPicks schnell und einfach mit einem Sechskantschlüssel lösen oder austauschen. Epiroc berichtet, dass HexPicks außerdem langlebiger seien.

In bestimmten Materialien kann es dazu kommen, dass die Meißel klemmen und sich nicht mehr drehen, und man muss regelmäßig mit einem Hammer dafür sorgen, dass sie sich alle wieder frei drehen. Zudem ist es bei Arbeiten in Felsen oder Beton unvermeidlich, dass sich Meißel abnutzen, und ihr Austausch vor Ort ist eine aufwendige Angelegenheit, die viel Zeit kosten kann.

Höhere Verfügbarkeit

Laut Epiroc ist das Design der zum Patent angemeldeten HexPicks speziell darauf ausgelegt, Wartung und Austausch der Meißel schneller und einfacher zu machen. Statt mit Hammer und Kraftaufwand lassen sich die HexPicks mit einem Standard-Sechskantschlüssel ohne großen Aufwand auf der Baustelle lösen oder austauschen. Darüber hinaus sind HexPicks mit dem QuickSnap-Haltesystem von Epiroc ausgestattet, das im Vergleich zu normalen Spreng­ringen oder aufsteckbaren Halterungen Zeiteinsparungen von mehr als 50 % bietet. Mit den intelligenten Sicherungsringen können die Meißel in Sekundenschnelle gewechselt werden. All dies führt letztlich zu mehr Betriebszeit und auch niedrigeren Betriebskosten.d

 

Firmeninfo

Epiroc Deutschland GmbH

Helenenstraße 149
45143 Essen

Telefon: +49 (0) 201 24678-0

[18]
Socials

AKTUELL & SCHNELL INFORMIERT