Bau- und Nutzfahrzeuge

Daimler Trucks bringt ersten autonom fahrenden Lkw auf öffentliche Straßen

Im Juli vergangenen Jahres hatte Daimler Trucks mit dem Mercedes-Benz Future Truck 2025 auf einem abgesperrten Teilabschnitt der Autobahn A 14 bei Magdeburg die weltweit erste autonome Lkw-Fahrt absolviert. Nun folgt mit der Demonstration des Inspiration Trucks im öffentlichen Straßenverkehr in den USA der nächste Schritt auf dem Weg zur Serienreife. In den letzten Monaten wurde die Technologie viele tausende Kilometer erprobt und für den Einsatz im amerikanischen Highway-Verkehr konfiguriert. »Wir sind wie kein anderer Hersteller in der Lage, Technologien über alle Geschäftseinheiten und Marken hinweg zu implementieren. So haben wir unser Highway-Pilot-System in kürzester Zeit auf unsere US-Marke Freightliner übertragen und für die weltweit erste Straßenzulassung eines autonom fahrenden Lkw weiterentwickelt«, berichtet Bernhard.Weltpremiere bei Las Vegas

Die Weltpremiere des Freightliner Inspiration Trucks fand vor Vertretern von Medien, Politik, Wirtschaft und Kapitalmarkt nahe Las Vegas statt. In den USA sind Lkw das wichtigste Transportmittel. Auch weltweit soll sich der Straßengütertransport bis zum Jahr 2050 verdreifachen. Autonom fahrende Lkw bieten die Chance, diesen Zuwachs auf eine Art und Weise zu bewältigen, die ökonomische und ökologische Erfordernisse miteinander in Einklang bringt.

Der Freightliner Inspiration Truck basiert auf dem US-Serienmodell Freightliner Cascadia Evolution, der um die Highway-Pilot-Technologie erweitert wurde. Diese umfasst einen Frontradar und ­eine Stereokamera sowie Assistenzsysteme wie den Abstandsregeltempomat (Adaptive Cruise Control+) aus dem Mercedes-Benz Actros. Für die Zulassung auf öffentlichen Straßen in Nevada wurde die Technik weiterentwickelt und das Zu­sammenspiel der Komponenten ausgiebig getestet. So absolvierte der Freightliner Inspiration Truck im Rahmen eines »Marathon Run« über 16 000 km auf einer deutschen Teststrecke.»Highway-Pilot-Technologie auch in Deutschland im öffentlichen Straßenverkehr testen«

»Der Freightliner Inspiration Truck steht für ­einen nachhaltigeren Transport, der Wirtschaft, Gesellschaft und Verbrauchern gleichermaßen zugute kommt. Es bleibt unser Ziel, den High­way Pilot Mitte des kommenden Jahrzehnts in Serienfahrzeugen anbieten zu können. Mit der Straßenzulassung in den USA haben wir einen wichtigen Meilenstein bei autonom fahrenden Lkw erreicht«, betont Martin Daum, Präsident und CEO von Daimler Trucks North America (DTNA).

»Unser nächstes Ziel ist es, die Highway-Pilot-Technologie auch in Deutschland im öffentlichen Straßenverkehr zu testen. Die Vorbereitungen dafür laufen«, fügt Bernhard hinzu.


Forschungsergebnisse zeigen Entlastung von Lkw-Fahrern im autonomen Fahrbetrieb

Die Highway-Pilot-Technologie führt dazu, dass Fahrer im autonomen Fahrbetrieb aufmerk­samer und damit leistungsfähiger sind. Dies ­belegen Untersuchungen, die während der ­Erprobungsphase auf einer abgeschlossenen Teststrecke durchgeführt wurden. Mithilfe von Hirnstrommessungen (EEG) der Probanden ließ sich zeigen, dass die Müdigkeit der Fahrer um rund 25 % abnimmt, wenn sich das Fahrzeug im autonomen Modus befindet und der Fahrer währenddessen sinnvollen Nebentätigkeiten nachgeht. Die Untersuchungen belegen zudem eine hohe Akzeptanz der Technologie sowie ­eine schnelle Eingewöhnungsphase bei den Probanden.

Nach oben
facebook Instagram youtube twitter rss